Diäten der Stars

Die Stars in Hollywood und die Models auf den Laufstegen stehen unter permanenter Beobachtung und müssen daher immer besonders auf ihr Gewicht und ihren Körper achten. Außerdem lassen die Film- und Foto-Kameras jeden etwas fülliger erscheinen- und das will natürlich keine Schauspielerin und erst recht kein Topmodel. Da zählt jedes Gramm. Wir haben für Sie die aktuellen Diättrends der großen Hollywood-Stars, weltbekannter Models und Sängerinnen unter die ernährungswissenschaftliche Lupe genommen. Lesen Sie, wie Britney Spears, Jennifer Aniston, Heidi Klum & Co. ihre Figur kamera- und publikumstauglich machen und was davon eigentlich zu halten ist. Wie schaffen es Laufstegmodels und Schauspielerinnen sofort nach der Geburt ihres Kindes wieder top in Form zu sein? Was können Sie daraus lernen und was ist übertrieben? Welche Tipps und Tricks der großen Stars können Ihnen auf Ihrem Weg zum Wohlfühlgewicht helfen und wovon sollten Sie vorsichtshalber die Finger lassen? Wir verraten es Ihnen! Wir sagen Ihnen natürlich auch, was einfach nicht alltagstauglich ist und bieten Ihnen Alternativen.
  • Diäten und Schlankheitstricks der Stars

    Diäten und Schlankheitstricks der Stars

    Im Januar eines jeden Jahres beginnt eine neue Diätsaison, die sich mindestens bis zur Urlaubszeit im Sommer erstreckt. Die Hollywoodstars und Topmodels aber sind das ganze Jahr über im Diät-Rausch, denn die Kamera kennt wirklich kein Pardon – sie macht jeden etwas dicker. Selbst Superschlanke sehen auf Fotos oder im Fernsehen einfach fülliger aus, als sie tatsächlich sind. Wer heute als Schauspielerin, Sängerin, Moderatorin oder Model weltberühmt werden möchte, muss wirklich schlank – objektiv betrachtet oft geradezu dünn - und topfit sein. Das Schönheitsideal hat sich in den letzten Jahrzehnten extrem gewandelt. Die weiblichen Rundungen von Marilyn Monroe, Gina Lollobrigida oder Sophia Loren wären heutzutage geradezu Ausschlusskriterien für eine internationale Filmkarriere. Der Umbruch kam nicht zuletzt mit dem Model Twiggy. Heute haben weibliche Stars in der Regel die Größe XXS oder Kleidergröße 34 und kleiner. Und auch die männlichen Stars haben einen Waschbrettbauch à la Brad Pitt und keinen Waschbärbauch. Vom Problem Übergewicht sind die meisten Prominenten der Film- und Modewelt also weit entfernt. Wie sieht es eigentlich abseits der Promiwelt aus? Ab einem Body-Maß-Index von 25 sprechen Experten von Übergewicht. Das Robert Koch Institut gibt an, dass in Deutschland zwei Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen übergewichtig sind und nicht nur wie Stars und Sternchen mit dem einen oder anderen Pfündchen zu viel zu kämpfen haben. In den nächsten Slides stellen wir Ihnen die Diäten und Tricks der Stars vor, analysieren für Sie die Vor- und Nachteile und geben Ihnen Informationen, ob Ihr Gewicht im grünen Bereich liegt.

    Was Ihnen persönlich beim Abnehmen helfen könnte, erfahren Sie in unserem Leichter-Abnehmen-Check

  • New-York Diät

    New York-Diät - Abnehmen mit dem Trainer der Hollywood Stars David Kirsch

    Diäten der Stars und Topmodels – hierzu zählt auch die New York-Diät des ehemals als Anwalt tätigen David Kirsch. Nicht nur Heidi Klum zählt zu seinen prominenten Kundinnen, auch weitere bekannte Namen, wie Liv Tyler oder Naomi Campbell, schwören auf den Fitness-Guru und Personal-Coach. Die New York-Diät fällt mit ihrem hohen Protein- und geringen Kohlenhydratanteil unter die Kategorie „Low Carb“. Sie erfordert Durchhaltevermögen und Motivation, da sie strenge Regeln bei der Lebensmittelauswahl vorgibt und täglich nicht mehr als 1000 kcal erlaubt. Schauen wir einmal etwas genauer hin. Das 8-wöchige Diätprogramm teilt sich in drei Phasen. In den ersten beiden Wochen (Phase 1) streicht Kirsch alle sogenannten A (engl. alcohol, Alkohol)- bis F (engl. fruits and most fats; Früchte und die meisten Fette)-Lebensmittel von Ihrem Speiseplan. Erlaubt sind vor allem Gemüse, Salat, Fisch und weißes Fleisch (z.Bsp. Geflügel). In Woche drei und vier (Phase 2) wird die Lebensmittelauswahl durch einige kohlenhydrathaltige Lebensmittel und Fette erweitert. Phase 3 ist der Einstieg in Ihre künftige kohlenhydratarme Ernährungsweise. Die Kirsch-Diät soll in Verbindung mit einem täglichen 90-minütigen Sportprogramm einige Pfunde purzeln lassen – 6 kg in 8 Wochen ist das Versprechen. In zahlreichen Büchern, DVDs oder YouTube-Clips zeigt er Ihnen verschiedene Workouts-Programme, die Sie zu Ihrer Model-Figur bringen sollen. Unser Fazit: Wenn Sie Ihren Alltag bewegt gestalten und sich einen Sport aussuchen, der Ihnen Spaß macht, sind Sie auf dem richtigen Weg. Dazu gehört natürlich eine kalorienbewusste Ernährung. Reduzieren Sie dabei die Energieaufnahme nicht unter 1200 kcal. Denn nur dann können Sie alle lebenswichtigen Nährstoffe ausreichend aufnehmen. Außerdem beugen Sie damit auch einem Jo-Jo-Effekt vor, so dass Sie sich langfristig an Ihrem Wohlfühlgewicht erfreuen können.

    Lesen Sie auch in unserer Broschüre „Wohlfühlgewicht - so bleiben Sie in Balance“, wie Sie erfolgreich abnehmen!

  • Diäten der Stars: Mit Metabilic-Balance in Topform

    Jennifer Aniston bringt sich mit Metabolic-Balance in Topform

    Die US-amerikanische Schauspielerin Jennifer Joanna Aniston gehört mit über 40 Lebensjahren zu den schönsten Menschen der Welt. Die Emmy- und Golden Globe-Gewinnerin bringt sich mit Metabolic-Balance und richtig viel Yoga und Pilates in Form. Metabolic-Balance ist ein Ernährungsprogramm, das von Dr. med. Wolf Funfack und Silvia Bürkle entwickelt worden ist. Die Diät ist in 4 Phasen eingeteilt und umfasst einen persönlichen Nahrungsmittelplan. Dieser wird unter anderem nach einer Analyse von bestimmten Blutwerten zusammengestellt. Ein verhaltenstherapeutischer Ansatz und die Anleitung zur Bewegung und Sport umfasst das Metabolic-Balance-Programm jedoch nicht. Zudem ist es kostenintensiv und bei führenden Experten aus den genannten Gründen umstritten. Sie halten nichts vom Metabolic-Balance Programm und bezeichnen die Auswertung von den begleitenden Bluttests und deren Auswirkung als Hokuspokus. Verbraucherschützer weisen auch auf die unzureichende Ausbildung der Berater und den nicht langfristigen Ansatz des Programmes hin. „Solange es keine ausreichenden Nachweise für das 4-Phasen-Programm gibt, kann diese Kostform nicht empfohlen werden“, lautet das Fazit von Prof. Dr. med. Kurt Widhalm vom Österreichischen Akademischen Institut für Ernährungsmedizin. Wenn Sie sich jetzt fragen, warum und wie Jennifer Aniston mit Metabolic-Balance abnimmt, ist die Antwort einfach: Superstars werden optimal durch Experten rund um die Uhr betreut. So kann dann auch Metabolic-Balance zur Kalorieneinsparung und Gewichtsabnahme führen. Damit Sie für sich die richtige Diät leicht finden können, haben wir verschiedene Diäten für Sie durchgecheckt. Auch Informationen zu Metabolic-Balance finden Sie hier.

    Kalorien einsparen und genießen.

  • Maßband, Jojo und Gabel

    Wie Megastar Britney Spears dem Jo-Jo-Effekt entkommen will

    Die Karriere hat wie die Figur von Britney Spears ein ständiges Auf und Ab. Die Popsängerin verkaufte mehr als 100 Millionen Alben und 85 Millionen Singles in den letzten 10 Jahren. World-Music-Awards, Grammys, Emmys, Echo und Bambi und ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame zeigen ihren Ruhm. Durch Geburten und ihre Vorliebe für Fast Food und zuckersüße Softdrinks neigt Britney Spears zur Gewichtszunahme und hat bei Diäten schon mehrfach ihre Erfahrungen mit dem Jo-Jo-Effekt gemacht. Wenn Sie mehr über die Hintergründe der Jo-Jo-Effekts erfahren möchten, klicken Sie hier. Seit einiger Zeit setzt Britney auf die Mood Diät. Damit bringt sie sich „in shape“. Bei der Mood Diät sollen Glückshormone beim Abnehmen helfen. Die US-amerikanische Ernährungswissenschaftlerin Dr. Susan Kleiner hat das Konzept entwickelt. Die Diät der Expertin aus Los Angeles ist ausgewogen und enthält keine Verbote, erfordert aber eine dauerhafte Umstellung der Ernährungsweise. Das Ziel der Mood Diät ist, das Glückshormon Serotonin anzuregen. Britney Spears kombiniert das Programm mit Ausdauersport und lässt sich dabei von einem Personal-Trainer coachen. Das bewahrt den Megastar vor Mampf-Attacken und Kummerspeck. Und genau das können auch Sie sich von Britney Spears abschauen, wenn Sie auf dem Weg zum Wohlfühlgewicht sind. Bauen Sie also viel Alltagsbewegung und sportliche Aktivität in ihr Leben ein. Dann nehmen Sie gut ab und halten ihr Gewicht langfristig leichter, denn Muskeln verbrennen Kalorien. Bewegung, Sport und richtig essen können Sie auch vor dem Jo-Jo-Effekt bewahren.
     

  • Mit den Diäten der Stars zur Bikinifigur

    Federleichte Blondine: Gwyneth Paltrow

    Die Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow ist weltbekannt für ihre Schauspielkunst und für ihren schlanken, sehnigen Body. Sie wiegt gerade einmal 50 Kilogramm und das bei einer Größe von immerhin 1,79 Metern. Und trotzdem versucht sie überschüssiges Wasser mit Löwenzahntee auszuscheiden und den Stoffwechsel anzuregen. Das ist kaum vorstellbar, denn der Body-Maß-Index (BMI) der Schauspielerin liegt mit 15,6 ohnehin schon im Bereich des Untergewichts. Normal ist ein BMI zwischen 18,5 und 25. Hier können Sie Ihren Body-Maß-Index berechnen und bewerten lassen und schauen, ob Ihr Gewicht im grünen Bereich liegt. Gerade bei dem Thema BMI zeigt sich ein Problem des Hollywood- Business: der Beautywahn und der Druck ständig „perfect in shape“ sein zu müssen. Dabei würden wir unsere Stars auch mit ein paar Gramm mehr auf den Rippen bewundern. Jetzt zurück zu Gwyneth Paltrow: Den Körper zu entwässern, ohne dass übermäßige Wasseransammlungen vorliegen, ist nicht sinnvoll. Zudem ändert Entwässerung nichts an der Fettmasse. Setzen Sie besser auf eine kalorienbewusste Ernährungsweise und gönnen Sie Ihrem Körper viel Bewegung und Sport, um ihn in Form zu bringen. Und natürlich spricht auch nichts gegen eine Tasse Löwenzahntee, wenn er Ihnen schmeckt. Aber er ist wahrscheinlich nicht der Grund für Gwyneth Paltrows Traumkörper.

    Ursachen von Übergewicht und ihre Bekämpfung

  • Meer und Wiese mit Palmen und Liegestühlen

    Viele Stars lieben die South Beach Diät

    In Hollywood und an anderen Hotspots ist die South Beach Diät, die der US-amerikanische Kardiologe Dr. med. Arthur Agatston für herzkranke Patienten entwickelt hat, sehr beliebt. Nicht nur Stars folgen weltweit seinen Ernährungsregeln. Zu den Promi-Fans seiner Diät gehören beispielsweise Jessica Biel, Katherine Heigl, Rihanna oder Beyoncé Knowles. Und seine Bücher sind Weltbestseller. Die South Beach Diät gehört zur Gruppe der Low Carb Diäten (Low Carb = kohlenhydratarm), die von der Deutschen Adipositas Gesellschaft e. V. als zur Gewichtsreduktion geeignet eingeschätzt werden. Beachten Sie, dass die South Beach Diät nicht ohne Einschränkungen empfehlenswert ist, da sie in der ersten der drei Phasen praktisch vollständig auf Kohlenhydrate verzichtet und die Kalorienzufuhr nicht, was sinnvoll wäre, auf 1.200 bis 1.600 Kalorien täglich einschränkt. Kurios ist auch, dass ausgerechnet eine Diätkostform aus dem Sunshine State Florida, in dem Fitness und Sport für viele ein wichtiger Bestandteil des Lebens sind, der Bewegung wenig Platz einräumt. Demgegenüber kann eine sinnvoll zusammengesetzt Low Carb Diät, die Bewegung und Sport, Entspannung und Verhaltensänderung sowie eine kalorienbewusste Kost einschließt, zur Gewichtsreduktion genutzt werden.

Previous
Next

Quellen zum Artikel

  1. http://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Themen/Uebergewicht_Adipositas/Uebergewicht_Adipositas_node.html
  2. National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES), 2010
  3. http://www.eufic.org/article/de/rid/nutrition-pregnancy-summary/
  4. http://www.vdoe.de/fileadmin/redaktion/download/position-einzelartikel/2010-02-vdoe-position-metabolicbalance.pdf
  5. http://www.verbraucherzentrale-bayern.de/Gesuender-und-schlanker-mit-dem-persoenlichen-Stoffwechselprogramm