Erkältung und Grippe vorbeugen

Jetzt Erkältungen vorbeugen: 7 einfache Tipps

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – besonders in der nasskalten Jahreszeit rollt die große Erkältungswelle über uns hinweg. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Mit unseren 7 wirksamen Tipps können Sie ganz einfach einer Grippeerkrankung oder Erkältung vorbeugen.

1. Händewaschen nicht vergessen

Es klingt profan, ist jedoch eines der wichtigsten Dinge zum Vorbeugen von Erkältungen: das Händewaschen. Regelmäßiges Einseifen und Abspülen der Hände für mindestens 30 Sekunden mit warmem Wasser ist hierbei genauso wichtig wie der Hinweis, die Handtücher zu Hause täglich zu wechseln. In öffentlichen Waschräumen sind Einweghandtücher die ideale Alternative.

2. Viel trinken

Mindestens 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit sollten Sie täglich trinken, am besten Wasser, Früchte- und Kräutertees oder Saftschorlen im Mischverhältnis ¼ Saft und ¾ Wasser. Gut eignen sich auch leichte, warme Suppen, z.B. MAGGI Guten Appetit Frühlings Suppe, um genug Flüssigkeit aufzunehmen.

3. Schleimhäute schützen

Die Heizung läuft in der kalten Jahreszeit auf Hochtouren, erwärmt die Luft und trocknet so den Raum und Ihre Schleimhäute aus. Das macht Sie anfälliger für Viren und Bakterien. Lüften Sie daher regelmäßig, hängen Sie feuchte Tücher über die Heizkörper oder stellen Sie ein Gefäß mit etwas Wasser auf die Heizung. Sogenannte „Nasenduschen“ mit Salzwasser, die Sie in Apotheken erhalten, dienen ebenfalls der Vorbeugung gegen Erkältung.

4. Ernährung – der Mix macht‘s

Mit abwechslungsreichem und ausgewogenem Essen nehmen Sie in der Regel genügend Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe auf. Damit leisten Sie bereits einen wichtigen Beitrag zur Stärkung Ihres Immunsystems! Die täglichen Favoriten sollten Äpfel, Birnen, Kiwis oder Zitrusfrüchte wie Orangen, Grapefruits und Clementinen sein. Auch Gemüse wie Chicorée, das Superfood Grünkohl, Möhren, Lauch, Feldsalat und Rote Bete sollten auf dem Speiseplan stehen. Welches Obst und Gemüse gerade Saison hat, erfahren Sie in unserem Saisonkalender.

5. Frische Luft und Bewegung tun gut

Viel Zeit an der frischen Luft bringt den Kreislauf in Schwung und hilft, einer Grippe vorzubeugen. Schon ca. 1 Stunde Spazierengehen am Tag oder mehrmals in der Woche 30 bis 45 Minuten Joggen hält fit und kann u. a. dabei helfen, gesund zu bleiben. Wenn sich eine Erkältung anbahnt, sollten Sie sich allerdings besser schonen und ausruhen.

6. Für warme Füße sorgen

Bei Unterkühlung reagiert der Körper mit einer Engstellung der Blutgefäße, um nicht noch mehr Wärme zu verlieren. Durch die engen Blutgefäße ist der Körper insgesamt schlechter durchblutet, auch im Nasen- und Rachenraum. Ein warmes, entspannendes Bad oder ein „ansteigendes“ Fußbad kann Abhilfe schaffen. Für das Fußbad benötigen Sie warmes Wasser (33-35 °C). Gießen Sie innerhalb von 20 Minuten immer wieder heißes Wasser dazu (ca. 40° C).

7. Entspannung ist Trumpf

Stress kann die Abwehrkräfte erheblich beeinträchtigen. Sorgen Sie für einen entspannenden Ausgleich wie z. B. einen Saunabesuch, ein wärmendes Getränk, eine Lesestunde oder gezielte Entspannungsübungen wie Autogenes Training. Schlafen Sie ausreichend und gönnen Sie sich täglich Ruhepausen – dann sind Sie auf dem besten Weg, einer Erkältung oder Grippe erfolgreich vorzubeugen.

Hühnersuppe bei Erkältung

Hühnersuppe hilft!

Warum sie tatsächlich Erkältungserscheinungen lindert.
Gleich lesen