Kalorien im Blick: Frau achtet auf ihre Energiebilanz und entscheidet sich für Pilze und anderes Gemüse

Kalorien im Blick – Energiebilanz im Lot

Die goldene Regel für alle, die auf dem Weg zum Wohlfühlgewicht sind, lautet: Eine Kombination aus verminderter Energieaufnahme und vermehrtem Energieverbrauch bringt Sie schnell und nachhaltig ans Ziel. Wie diese gelingt, lesen Sie hier.

Unser Energiebedarf ist individuell verschieden

Für uns alle gilt: Wenn wir dauerhaft mehr Energie aufnehmen, als wir benötigen, nehmen wir zu. Ist unsere Energieaufnahme ständig geringer als der Kalorienverbrauch, nehmen wir ab. Doch wie hoch ist Ihr individueller Kalorienbedarf? Dabei spielen neben Alter und Geschlecht auch das Körpergewicht und die körperliche Aktivität eine entscheidende Rolle. Mit unserem Energiebedarfs-Rechner können Sie Ihren persönlichen Kalorienbedarf pro Tag ganz einfach berechnen.

Jetzt wissen Sie, wie viele Kalorien Sie täglich brauchen – hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Energiebilanz positiv beeinflussen!

Kalorienbewusste Ernährung für eine gute Energiebilanz

Wenn Sie abnehmen und Ihr Wohlfühlgewicht halten möchten, sollten Sie kalorienbewusst essen. Insbesondere wenn Sie nur ein paar Pfunde loswerden möchten, helfen schon ein wenig mehr Bewegung und eine bewusste Ernährung im Sinne der Ernährungspyramide. Setzen Sie auf:

  • Gemüse und Salate – mindestens dreimal täglich,
  • Vollkornerzeugnisse
  • zwei Portionen Obst pro Tag. Greifen Sie zu Obst, wenn Sie Hunger auf Süßes haben und ersetzen Sie damit kalorien- und fettreiche Snacks.

Gönnen Sie sich ab und zu ruhig eine süße Kleinigkeit. Und bringen Sie Bewegung in Ihren Alltag! Warum, erfahren Sie jetzt.

Wie Bewegung den Kalorienverbrauch beeinflusst

Unser Energieverbrauch setzt sich aus dem Grundumsatz, dem Energieverbrauch durch die Verdauungsvorgänge und den Nahrungsaufschluss sowie dem Leistungsumsatz zusammen: Der Grundumsatz ist die Energiemenge, die wir im Tiefschlaf, z. B. für Herzschlag und Atmung benötigen. Der Leistungs- oder Arbeitsumsatz ist der Energieverbrauch für jede Art von Bewegung. Ein niedriger Leistungsumsatz spielt eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung von Übergewicht.

Werden Sie also sportlich aktiv, um Ihre Energiebilanz zu optimieren.

Gezielt Kalorien verbrennen mit Sport

Dass Sport fit und schlank macht, ist kein Geheimnis. Regelmäßiges Training verbessert die Ausdauer, baut Muskeln auf, wirkt positiv auf Herz und Kreislauf und verbraucht Extra-Kalorien. Und: Je größer die Muskelmasse, desto höher der Energieverbrauch – auch dann, wenn wir uns nicht bewegen. Wählen Sie eine Sportart, die Ihnen Freude bereitet. Dann sind die Chancen größer, dass Sie sich regelmäßig bewegen. Unser Kalorienverbrauchs-Rechner sagt Ihnen zudem, wie viele Kalorien Sie bei unterschiedlichen Bewegungsarten verbrennen.

Ein aktiver Alltag hilft beim Abnehmen – und so klappt das ganz einfach!

Aktiver Alltag – erhöhter Kalorienverbrauch

 

Grundsätzlich hat Alltagsbewegung einen großen Einfluss auf den Kalorienverbrauch. Je aktiver Sie sind, desto mehr Energie verbrauchen Sie. Hier einige praktische Tipps:

  • Gehen Sie oft zu Fuß oder fahren Sie mit dem Fahrrad.
  • Erledigen Sie kleine Einkäufe ohne das Auto. Ist der Weg sehr weit, fahren Sie einen Teil davon mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Nehmen Sie häufiger die Treppe, statt der Rolltreppe oder dem Aufzug.
  • Auch stramme Spaziergänge, Haus- und Gartenarbeit verbrauchen Kalorien.
  • Sie telefonieren gerne und lang? Wunderbar: „Schlendern“ Sie dabei durch die Wohnung, anstatt die ganze Zeit zu sitzen.

Wenn Sie unsere Tipps beherzigen, schaffen Sie eine gute Basis, um Ihre Energiebilanz ausgeglichen zu halten!

2 x Obst und 3 x Gemüse am Tag

Essen Sie Gemüse zu jeder Mahlzeit und auch zwischendurch, wenn Sie der Hunger überkommt. Die leckeren Schlankmacher haben relativ wenig Kalorien – Ausnahme: Avocados und Oliven. Sie enthalten zwar wichtige Nährstoffe, aber auch Fett und damit mehr Kalorien als anderes Gemüse. Beim Obst sind zwei Portionen am Tag genau richtig.