Eine tolle Erfolgsgeschichte

Christine Peter-Böttcher ist Preisträgerin der Ernährungs-Coach Erfolgsgeschichten. Lesen Sie, wie sie 5 Kilogramm abgenommen hat und warum der Nestlé Ernährungs-Coach eine Hilfe bei der Ernährungsumstellung sein kann. Lesen Sie ihre Erfolgsgeschichte und erfahren Sie, wie ihr Ehemann, fast ohne es zu merken, auch den Weg zum Wohlfühlgewicht eingeschlagen hat.

Christine Peter-Böttcher

65 Jahre

Gewichtsabnahme: inzwischen 5 Kilogramm

Motto:

„Ich finde es sehr schade, dass sich so wenig ältere Leute ins Internet trauen. Ich bin dort auf den Nestlé Ernährungs-Coach gestoßen.“

„Der Grund für meine Teilnahme war, dass ich 74 Kilogramm wog und es den Anschein hatte, dass ich immer noch mehr zunehme. Damals war ich 64 Jahre alt und es ist nicht so, dass man dann nicht mehr auf sein Aussehen achtet. Nein, ich wollte z. B. nie über die Kleidergröße 44 gehen. Das ist deprimierend. Mit Ihrer Hilfe, indem ich mir morgens wirklich meine 2 Liter Wasser hingestellt habe und dann so langsam, aber sicher mein Essvolumen verringerte, habe ich es wirklich geschafft, mein Gewicht auf 71 Kilogramm und meine Kleidergröße auf 42/44 zu reduzieren.“

Lesen Sie hier die ganze Erfolgsgeschichte von Christine Peter-Böttcher:

Interview mit Christine Peter-Böttcher

Mit der Preisträgerin der Ernährungs-Coach Erfolgsgeschichten haben wir ein spannendes Interview geführt. Informieren Sie sich, wie Christine Peter-Böttcher Ihr Wohlfühlgewicht erreicht hat und was ihrem Mann dabei Positives widerfahren ist.

Wir gratulieren Ihnen, liebe Frau Peter-Böttcher, ganz herzlich zu Ihrer Erfolgsgeschichte.
Bitte stellen Sie sich kurz vor.

Ich bin 65 Jahre alt und komme aus Seesen am Harz. Seit 18 Jahren bin ich in zweiter Ehe verheiratet und habe drei Kinder. Bis vor 5 Jahren war ich als Sekretärin tätig. Mein Sohn bringt mir immer die neusten technischen Errungenschaften mit. Computer, Programme – alles darf ich ausprobieren und testen. Und ich liebe es, auf dem neusten Stand zu sein! Gerade das Internet bietet so viele Möglichkeiten. Vor allem im Bereich der Kommunikation. Ich lebe hier zusammen mit meinem Mann in Seesen, jedoch relativ abgeschnitten auf einem Berg. Da ist das Internet unerlässlich, um mit der Außenwelt in Kontakt zu bleiben!

 

Was hat Sie dazu bewogen, sich beim Ernährungs-Coach zu registrieren?

Ich selbst war immer schlank. Mein Gewicht habe ich immer halten können. Bis ich dann vor 18 Jahren meinen Mann heiratete – ab da ging es mit dem Gewicht 5 Kilo rauf. Damit habe ich mir selbst nicht mehr gefallen. Denn auch im Alter muss man doch noch eine gute Figur abgeben. Auch im Badeanzug! Jetzt habe ich mein Wohlfühlgewicht wieder erreicht und fühle mich super und fit. Weniger soll es gar nicht mehr werden. Die Waage zeigte bei meinem Mann eine dreistellige Zahl an. Er ist zwar der Typ, der rundlich sein kann, aber irgendwann war es doch ein wenig zu viel des Guten. Auch der Arzt wies ihn darauf hin, dass es für seine Gesundheit besser wäre, ein wenig abzuspecken. Das Gewicht meines Mannes ist jetzt wieder im guten zweistelligen Bereich.

Glauben Sie, dass das Internet auch für ältere Menschen interessante Inhalte bietet?

Ich finde es sehr schade, dass sich so wenig ältere Leute ins Internet trauen. Dabei ist das Internet so wichtig und bietet auch älteren Menschen so viele tolle Möglichkeiten! Man findet interessante Anregungen und hält sich geistig fit. Ich habe schon oft versucht, Frauen aus meinem Bekanntenkreis das Internet zu erklären. Es ist ja auch kein Hexenwerk. Aber leider sehen viele die Möglichkeiten des Internets nicht. Ich surfe sehr gerne im Internet. Auch die Nestlé Website schaue ich mir gerne an, weil es dort interessante, nette Themen und tolle Aktionen gibt. Darüber bin ich dann auf den Nestlé Ernährungs-Coach gestoßen. Obwohl ich viel im Internet unterwegs bin und auch andere Websites zum Thema Ernährung angeschaut habe: so viele tolle und praktische Tipps wie im Nestlé Ernährungsstudio und bei Ernährungs-Coach habe ich nirgends gefunden.

Was hat eigentlich Ihr Ehemann dazu gesagt, dass Sie den Speiseplan umgestellt haben?

Er hat von der Ernährungsumstellung anfangs gar nicht viel gemerkt. Ich habe mit kleinen Änderungen begonnen. Zum Beispiel gab es weniger Butter auf dem Brot. Sahne und Zucker habe ich auch reduziert. Jetzt genießen wir am Abend zwei statt drei Pralinen. Da mein Mann und ich auf einem Bauernhof wohnen, gibt es immer etwas zu tun. Zwar führen wir keinen landwirtschaftlichen Betrieb mehr, aber Arbeit ist dennoch genug da! Wir bauen unser Obst und Gemüse selbst an. So können wir frisch und direkt vom Feld essen. Deshalb ist es uns beiden auch nicht schwer gefallen, mehrmals am Tag Obst und Gemüse in unseren Speiseplan einzubauen, denn es ist ja alles direkt vor der Tür! Mein Mann mäkelt nicht an seinem Essen. Ich bin eine gute Köchin. Bei mir schmeckt es auch, wenn ich jetzt mit weniger Fett und Sahne koche. Jedes Mal, wenn mein Mann auf der Waage seinem Wohlfühlgewicht ein bisschen näher gekommen ist, freut er sich!

Auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von 1,5 bis 2 Liter pro Tag zu achten, ist für uns alle sehr wichtig. Wie ist es Ihnen mit dem Nestlé Ernährungs-Coach gelungen, täglich genügend zu trinken?

Damit ich genügend trinke, stelle ich mir schon früh am Morgen zwei Flaschen Wasser oder auch mal eine Kanne Tee in die Küche. Bis zum Abend muss das dann leer sein! Ab und zu trinke ich auch gerne mal eine Tasse Kaffee oder schwarzen Tee, das muss auch mal erlaubt sein. Das vermerke ich dann auch im Ernährungstagebuch. Dank der Übersicht habe ich nun auch einen besseren Überblick über meine Ernährung und deren Zusammensetzung.

Was haben Sie sich noch vorgenommen in puncto Wohlfühlgewicht, Lebensstil, Bewegung und Sport sowie Gestaltung Ihres Speiseplans?

Mein Wohlfühlgewicht habe ich jetzt wieder erreicht. Bisher halte ich es erfolgreich. Ich war nie ein großer Freund von Sport. Aber ein bisschen Bewegung muss sein. Anders geht es einfach nicht. Da sowohl mein Mann als auch ich den ganzen Tag auf dem Hof unterwegs sind, ist auch genügend Schlaf wichtig. Ich schlafe jede Nacht etwa 8 Stunden. So bleibe ich fit. Einmal im Jahr gönnen mein Mann und ich uns einen tollen Wellnessurlaub. Die Entspannung darf schließlich auch nicht zu kurz kommen.

Liebe Frau Peter-Böttcher, mit Ihren Antworten machen Sie vielen Menschen regelrecht Appetit auf eine Ernährungsumstellung. Vielen Dank für das interessante Interview und grüßen Sie Ihren Ehemann herzlich von uns. Wir freuen uns schon, wenn wir Sie bald wieder auf den Seiten unseres Ernährungs-Coaches willkommen heißen können.

Verschiedene Diäten unter der Lupe

Diäten unter der Lupe

Der Weg durch den Diäten-Dschungel!
Gleich finden