Diäten unter der Lupe: Dukan-Diät

Fazit: Die Dukan-Diät ist nicht zu empfehlen

Prinzip der Dukan-Diät

Das Grundprinzip der Dukan-Diät: Die Empfehlungen beruhen auf einer eiweißreichen, kohlenhydratarmen und fettarme Kost, die sich auf 100 Lebensmittel beschränkt. Darunter sind tierische Eiweißlieferanten, wie Fleisch, Fisch, Eier sowie bestimmte Gemüsesorten (zum Beispiel Tomaten, Gurken, Spinat oder Pilze). Um einer Verstopfung vorzubeugen, wird auf den regelmäßigen Verzehr von Haferkleie großen Wert gelegt.

Die Dukan-Diät gliedert sich in 2 Abnehmphasen und 2 Phasen zur Gewichtsstabilisierung:

Abnehmphasen:
  • Während der Angriffsphase sind ausschließlich eiweißhaltige Lebensmittel erlaubt.
  • In der darauffolgenden Aufbauphase wird die Eiweißkost täglich mit einer Eiweiß/Gemüse-Mahlzeit abgewechselt. Diese Phase soll bis zum Erreichen des Wunschgewichts durchgeführt werden.
Phasen zur Gewichtsstabilisierung:
  • In der Stabilisierungsphase wird die Auswahl an Lebensmitteln, beispielsweise mit bestimmten Obstsorten, Brot oder Teigwaren, erweitert. Nach wie vor bleibt an einem Tag in der Woche die strenge Eiweißkost aus Phase 1 bestehen.
  • Die Ernährungsweise in der Erhaltungsphase soll als Dauerernährung beibehalten werden. Dabei gilt, sich einmal in der Woche eiweißreich zu ernähren und für ausreichende und regelmäßige Bewegung zu sorgen.

Versprochene Wirkung der Dukan-Diät

Die Diät verspricht eine langfristige Gewichtsabnahme durch:
  • Eiweißreiche, kohlenhydratarme Ernährung
  • Ohne Einschränkung der Kalorienzufuhr
  • Mehr Bewegung

Beurteilung* der Dukan-Diät

Positiv Die Bewegung wird als wichtiger Parameter zur Gewichtsreduktion berücksichtigt.
Negativ Die Lebensmittelauswahl ist sehr eingeschränkt und unausgewogen (u. a. zu wenig Obst und Gemüse). Die Dukan-Diät verspricht eine Gewichtsreduktion ohne Einschränkung der Kalorienzufuhr. Eine langfristige Umsetzung in die Praxis ist fraglich.

Autor der Dukan-Diät ist der französische Arzt Dr. Pierre Dukan. Die Empfehlungen gewährleisten aufgrund der unausgewogenen Lebensmittelauswahl langfristig keine ausreichende Nährstoffversorgung. Sie erfüllen nicht die Anforderungen der Fachgesellschaften an eine sinnvolle Diät. Die Dukan-Diät ist wenig alltagstauglich. Eine Ernährungsumstellung und eine langfristige Gewichtsstabilisierung im Anschluss sind auf Basis der Diät nicht möglich. Nach den Leitlinien* kann diese Diät nicht zur Gewichtsreduktion empfohlen werden. Wenn Sie trotzdem damit abnehmen möchten, sollten Sie sich vorher in jedem Fall vom Arzt oder Ernährungsexperten beraten lassen, um Risiken zu vermeiden.
* auf der Grundlage der Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und der Deutschen Adipositas Gesellschaft.