Diäten unter der Lupe: DASH-Diät

Fazit: Die DASH-Diät ist zu empfehlen

Prinzip der DASH-Diät

Das Grundprinzip der DASH-Diät: Gewichtsreduktion durch eine bewusste, ausgewogene Ernährung bei individuell angepasster Energiereduktion.

Die Abkürzung „DASH“ steht für Dietary Approaches to Stop Hypertension. Die Diät wurde ursprünglich zur Behandlung von Bluthochdruck empfohlen. Zur Lebensmittelauswahl werden folgende Empfehlungen gegeben:
  • viel Obst und Gemüse, Vollkorn-Produkte
  • mäßig mageres Fleisch und fettarme Milchprodukte
  • wenig gesättigte Fette, Zucker, Salz und Alkohol
Die Einschränkung in der Kalorienzufuhr berücksichtigt die gewünschte Gewichtsreduktion und die tägliche körperliche Aktivität. Der Erfolg der Diät soll durch eine ausreichende körperliche Aktivität unterstützt werden.

Versprochene Wirkung der DASH-Diät

Die Diät verspricht eine langfristige Gewichtsabnahme durch:
  • Abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung
  • Einschränkung der Kalorienzufuhr
  • Änderung im Ernährungsverhalten
  • Mehr Bewegung

Beurteilung* der DASH-Diät

Positiv Die DASH-Diät verspricht eine langfristige Gewichtsreduktion durch Einschränkung der Kalorienzufuhr und eine abwechslungsreiche sowie ausgewogene Lebensmittelauswahl. Damit verbunden ist eine Änderung im Ernährungsverhalten und im Lebensstil.
Negativ --

Die DASH-Diät wurde vom amerikanischen National Heart, Lung, and Blood Institute (NHLBI) ausgearbeitet. Aufgrund der vielseitigen Lebensmittelauswahl und der empfohlenen Energiezufuhr ist eine ausreichende Nährstoffversorgung gewährleistet. Die Ernährungsempfehlungen lassen sich im Alltag leicht umsetzen. Sie erfüllen die Anforderungen der Fachgesellschaften an eine sinnvolle Diät, die sich zudem durch eine große Alltagstauglichkeit auszeichnet. Eine Ernährungsumstellung und eine langfristige Gewichtsstabilisierung im Anschluss sind möglich, insbesondere in Verbindung mit mehr Bewegung. Auf Basis der Leitlinien* kann diese Diät zur Gewichtsreduktion empfohlen werden. Um das Wohlfühlgewicht zu erreichen und dauerhaft halten zu können, ist eine Beratung durch Arzt oder Ernährungsexperten sinnvoll.
* auf der Grundlage der Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und der Deutschen Adipositas Gesellschaft.