Pärchen beim Frühstück

Genießertipps für das Frühstück

Für Sie gibt es nichts Schöneres, als den Tag mit einem leckeren Frühstück zu beginnen? Das ist gut so, denn ein ausgewogenes Frühstück verhilft uns zu einem Power-Start in den Tag. Es gibt viele Frühstücksvarianten, die köstlich schmecken, ohne dass Sie auf Dauer den Gürtel lockerer schnallen müssen. Unsere Genießertipps sagen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Frühstücksbrötchen für den süßen Genuss

Sie mögen es zum Frühstück gerne süß? Gönnen Sie sich diesen Start in den Tag! Greifen Sie zu Konfitüre, Gelee, Rüben- oder Pflaumenmus. Diese fruchtigen Brotaufstriche enthalten weniger Kalorien als beispielsweise Honig und weit weniger als Nuss-Nougat-Creme. Tipp: Sie können anstelle von Butter unter die Marmelade auch Magerquark aufs Brot streichen. Das schmeckt ebenfalls lecker und hat weniger Kalorien. Haben Sie schon einmal Bananen- oder Kiwischeiben auf dem Brötchen probiert? Eine köstliche, vitaminhaltige Alternative zum süßen Brotaufstrich.


Nicht nur Brot und Brötchen aus weißem Mehl schmecken zum süßen Belag – auch Backwaren aus vollem Korn passen gut dazu.

Alternativen zu Butter und Margarine

Egal, ob süßer oder herzhafter Belag: Butter oder Margarine gehören für viele zu einem perfekten Frühstück dazu. Dieses Vergnügen müssen Sie sich nicht verwehren. Streichen Sie einfach das Fett sparsam aufs Brot oder nehmen Sie Halbfett-Varianten. Diese enthalten statt der üblichen 80 nur 40 Prozent Fett.

Herzhafte Wurst und Käse als Belag

Sie geben in Sachen Frühstück herzhaften Leckerbissen den Vorzug? Nur zu! Wählen Sie bei den Wurstwaren magere Sorten aus. Weniger Fett und damit auch weniger Kalorien findet man in Bierschinken, magerer Geflügelwurst, Corned beef oder Kochschinken ohne Fettrand. So enthalten Schinkenspezialitäten von HERTA, z. B. HERTA Finesse Schinken mit Belém-Pfeffer circa 3 % Fett.


Wenn es um Käse geht, sollten Sie zu würzigem Harzer Käse oder Kochkäse mit 10 % F. i. Tr. oder Schnitt- oder Weichkäse mit maximal 30 % F. i. Tr. greifen. Tipp: Käse schmeckt aromatischer, wenn Sie ihn etwa eine Stunde vor dem Verzehr bei Zimmertemperatur liegen lassen. Durch die Wärme entfaltet er sein volles Aroma und schmeckt auch mit weniger Fett richtig gut.

Frühstückscerealien für Knusperfans

Wenn es morgens bei Ihnen schnell gehen muss, sind knusprige Frühstückscerealien, z. B. NESTLÉ FITNESS eine gute Wahl. Kombiniert mit leckeren Obststückchen, fettarmer Milch oder fettarmen Milchprodukten wie Joghurt, Kefir und Buttermilch sind Frühstückscerealien, Getreideflocken und Müsli ein ausgewogener Knusperspaß. Genau wie Brot enthalten sie viele wertvolle Kohlenhydrate.

Gekochte Eier und Omelett

Genießen Sie am Wochenende am liebsten Eier zum Frühstück? Ein gekochtes Ei ist lecker und hat dazu auch weniger Fett als Rührei, Spiegelei oder Omelette, die in Fett gebraten werden. Wenn Sie Omelette bevorzugen, nehmen Sie auf zwei Eiweiß nur ein Eigelb – damit sparen Sie nicht am Geschmack, aber an Fett. Spiegeleier sowie Rühreier lassen sich aber auch gut ohne Fett zubereiten. Das glauben Sie nicht? Probieren Sie es aus: ein oder zwei Esslöffel Wasser in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Eier darin anbraten.

Genuss braucht Zeit

Egal wo Sie sind, nehmen Sie sich Zeit für Ihr Frühstück. Genießer essen langsam, nicht zwischen Tür und Angel und schon gar nicht vor dem Fernseher. Deshalb können sie sich besser auf Ihr Essen konzentrieren und essen selten über den Hunger hinaus. Überflüssige Pfunde entstehen so erst gar nicht. Geben Sie Ihrem Körper die Chance, mit allen Sinnen zu genießen. So wird das Frühstück und auch jede andere Mahlzeit zu einem entspannten Highlight.

Milchkaffee ohne Reue

Sie lieben Milch in Ihrem Kaffee? Gerne doch, aber bevorzugen Sie fettarme Trinkmilch mit 1,5 % Fett. Denn Kaffeesahne bzw. Kondensmilch haben mit 10 % mehr Fett, auch wenn Sie nur wenig davon nehmen. Und wenn Sie gerne Milchkaffee trinken, dann sparen Sie durch den Tausch gegen eine Trinkmilch mit 1,5 % Fett bei einer Tasse Milchkaffee oder Latte Macchiato 2 g Fett. Tipp: Schäumen Sie die Milch auf. Dann schmeckt der Kaffee besonders cremig.
News der Ernährungsberatung

Ernährungs-News

Experten antworten auf aktuelle Fragen aus der Ernährungsberatung.
Gleich lesen