BMI-RECHNER für Erwachsene

Sie fühlen sich gesund, leistungsfähig und rundum wohl? Dann ist Ihr Körpergewicht wahrscheinlich genau richtig. Wer sich nicht auf sein Gefühl verlassen will, kann mit dem Body-Mass-Index (BMI) objektiv prüfen, ob die Waage zu viel oder zu wenig anzeigt. Dafür müssen Sie in unserem BMI Rechner einfach Ihre Körpergröße in cm und Ihr Gewicht in kg eingeben und schon können Sie ganz einfach Ihren BMI berechnen und auswerten.
Achtung: Der BMI gilt nicht für Kinder, Jugendliche, Hochleistungssportler und Schwerstarbeiter.
Um zu unserem BMI-Rechner für Kinder zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

BMI Rechner

Der BMI im Überblick:

  1. Was ist der Body-Mass-Index?
  2. Die BMI Tabelle
  3. Den BMI berechnen
  4. Ist der BMI immer eine verlässliche Angabe?
  5. BMI Rechner Frau: Spielt das Geschlecht eine Rolle bei der Berechnung?
  6. BMI bei Kindern und Jugendlichen
  7. Sorgen Sie für einen optimalen BMI
  8. Lassen Sie sich von Nutri beraten

Was ist der Body-Mass-Index (BMI)?

Der Body-Mass-Index gibt das Verhältnis von Gewicht zu Körpergröße an. Dabei richtet er sich an die Standardproportionen des menschlichen Körpers und bietet so eine Orientierung, in welcher Gewichtskategorie sich der Körper befindet. 1972 stieß der US-amerikanische Physiologe Ancel Keys auf die Gleichung von Quetelet, als er auf der Suche nach einer Formel zur Gradbestimmung von Fettsucht war. Er gab ihr daraufhin den Namen „Body-Mass-Index“. Nachdem das Berechnen des BMI unglaublich einfach ist, verbreitete sich die Formel daraufhin rasend schnell. Nicht nur bei Ärzten ist dieser heute beliebt, sondern auch Einzelpersonen bekommen mit Hilfe eines BMI-Rechners sofort einen Anhaltspunkt, ob ihr Gewicht im Normalbereich liegt. Die Normwerte für die BMI-Tabelle legt dabei die Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN) fest.

Quelle: A. Quételet: L’anthropométrie ou le mesure des differentes facultés de l’homme. Bruxelles: C. Muquardt 1871 Ancel Keys: „Indices of relative weight and obesity“. In: Journal on Chronic Diseases. Oxford 25. 1972, 6, S. 329–343

Die BMI Tabelle

Die BMI Tabelle dient zur Überprüfung des eigenen Body-Mass-Indexes und ist in verschiedene Kategorien eingeteilt. An ihr lässt sich ablesen, ob Sie zum Beispiel Untergewicht haben oder an Adipositas leiden. Zusätzlich gibt sie an, inwiefern ein Risiko für Begleiterkrankungen besteht. Dabei kann es sich um Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes oder sogar Schlaganfälle handeln. Grundsätzlich gilt ein BMI unter 18,5 kg/m² als Untergewicht, ein Indexwert von 18,5 – 24,99 kg/m² als Normalgewicht, ein BMI ab 25 kg/m² als Übergewicht und ein Body-Mass-Index ab 30 kg/m² als Adipositas. Ab einem Index von 30 kg/m² wird in weitere Adipositas-Stufen eingeteilt.

Kategorie
BMI
Risiko für Begleiterkrankungen
Untergewicht
< 18,5
niedrig
Normalgewicht
18,5 - 24,99
durchschnittlich
Übergewicht
≥ 25
gering erhöht
Adipositas
≥ 30
hoch
Adipositas
≥ 40
sehr hoch
Quelle: https://www.vis.bayern.de/ernaehrung/ernaehrung/uebergewicht/bmi.htm">http://apps.who.int/bmi/index.jsp?introPage=intro_3.html https://www.vis.bayern.de/ernaehrung/ernaehrung/uebergewicht/bmi.htm

Den BMI berechnen

Natürlich können Sie den BMI nicht nur mit dem BMI Rechner kalkulieren, sondern den Wert ganz leicht selber berechnen. Die genaue BMI-Berechnungsformel lautet dabei:

Körpergewicht in kg : (Körpergröße in m)²

Die Einheit des Body-Mass-Indexes ist demnach kg/m².

Wiegt eine Frau zum Beispiel 65 kg bei einer Größe von 1,70 m, sieht die BMI-Formel folgendermaßen aus: 65 kg : (1,70m)² = 22,49 kg/m² Der BMI liegt damit im Normalbereich.

Quelle: https://www.uni-hohenheim.de/wwwin140/info/interaktives/bmi.htm

Ist der BMI immer eine verlässliche Angabe?

Auch wenn der BMI Test gerne als Orientierung zur Bestimmung der Gewichtskategorie genutzt wird, garantiert er keine verlässliche Aussage. Denn neben Alter und Geschlecht sollte bei der Einschätzung auch die Muskelmasse mit einbezogen werden. Sollten Sie zum Beispiel extrem viel körperlich arbeiten oder trainieren wie Bodybuilder oder Gewichtheber, kann der BMI fälschlicherweise auf Übergewicht hinweisen. Denn er unterscheidet nicht zwischen Muskel- oder Fettmasse. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie an Übergewicht leiden oder nicht, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber. Außerdem berücksichtigt der Body-Mass-Index nicht die Position des Fettes. So ist Akkumulation von Fett im Bauchraum mit verschiedenen Stoffwechselkrankheiten assoziiert, da es die inneren Organe belasten kann und besonders stoffwechselaktiv ist. Man sollte für die Beurteilung des Gesundheitszustandes also nicht nur auf den BMI achten, sondern auch den Taillenumfang miteinbeziehen, der den Zustand der Bauchorgane angibt.

Quelle: https://www.bzfe.de/inhalt/taille-statt-bmi-6131.html

BMI Rechner Frau: Spielt das Geschlecht eine Rolle bei der Berechnung?

Da die Angaben der BMI Tabelle sich auf die allgemeinen – geschlechtsneutralen – Werte beziehen und nicht zwischen Frauen und Männern unterscheiden, sollten Sie beim Überprüfen der Werte das eigene Geschlecht mit einbeziehen. Bei Frauen liegt laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung der optimale Wert zwischen 19 und 24 kg/m², bei Männern zwischen 20 bis 25 kg/m². Das liegt daran, dass der männliche Körper im Allgemeinen mehr Muskelmasse enthält, welche schwerer ist als Fett. Grundsätzlich gilt jedoch, dass viele weitere Aspekte beachtet werden sollten und der BMI zwar einiges über den gesundheitlichen Zustand bzw. die Gewichtskategorie aussagen kann, dennoch aber möglichst immer mit dem Arzt Rücksprache gehalten werden sollte.

Quelle: www.dge.de

BMI bei Kindern und Jugendlichen

Der Body-Mass-Index gilt grundsätzlich für Erwachsene, da sich bei Kindern und Jugendlichen der Fettanteil des Körpers ständig verändert und andere Werte gelten. Aus diesem Grund wurden BMI Normwertkurven, die sogenannten Perzentilkurven, aufgestellt, die zeigen wie viel ein Kind – je nach Alter und Geschlecht – wiegen sollte.

Quelle: NES

Sie möchten den BMI Ihres Kindes berechnen und überprüfen, ob das Gewicht im Normalbereich liegt? Hier geht es zu unserem BMI Rechner für Kinder und Jugendliche!

Sorgen Sie für einen optimalen BMI

Sollte Ihr Body-Mass-Index nicht im empfohlenen Bereich liegen, helfen Ihnen unsere Tipps, damit Sie Ihr Idealgewicht erreichen. Klicken Sie sich zum Beispiel durch unsere Kategorie „Gesund Abnehmen“ und erfahren Sie alles rund um bewusstes Genießen und Diäten, die wirklich funktionieren. In Kombination mit ein wenig Fitness sorgen Sie für einen Körper, indem Sie sich rundum wohlfühlen werden!

Kennen Sie schon unseren BMI-Berater Nutri?

Lassen Sie sich von unserem Chatbot Ihnen persönlichen BMI berechnen und erfahren Sie mehr darüber wie Sie Ihr Gewicht halten, erhöhen oder verringern können. Probieren Sie es aus und schreiben Sie Nutri im Chatfenster!

Quelle: NES und https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs001120170107?LI=true

 

News der Ernährungsberatung

Ernährungs-News

Expertenantworten auf aktuelle Fragen aus der Ernährungsberatung.
Gleich lesen