Kinder und Sport

Kinder und Sport – so bleibt Ihr Junior fit

Ihr Kind ist ein Sport-Muffel, sieht lieber auf dem Sofa fern und nascht dabei Süßigkeiten? Dann ist es Zeit, etwas zu ändern. Denn Sport ist wichtig für die Gesundheit Ihres Nachwuchses. Lesen Sie, wie Sie Ihrem Kind Sport schmackhaft machen und warum mehr Bewegung Körper und Psyche gut tut.

Mal Dampf ablassen: Ab zum Sport!

Bewegung und Sport sind gut fürs Gemüt: Stress, Aggressionen und Angst werden abgebaut, Stimmung und Wohlbefinden steigen, sportliche Erfolge pushen zudem das Selbstbewusstsein. Darüber hinaus profitiert auch die körperliche Gesundheit:

  • Der Stoffwechsel kommt in Schwung und der Körper wird gut durchblutet.
  • Das ist wichtig, denn mit dem Blut gelangen Sauerstoff und Nährstoffe in die Körperzellen. 
  • Die Kondition steigt.
  • Das Herz-Kreislauf-System wird trainiert und Ihr Kind dadurch belastbarer.
  • Die Konzentrationsfähigkeit nimmt zu.

Dass Kinder Sport treiben sollten, steht also außer Frage – am besten in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung. Aber wie bekommt man kleine Sportmuffel dazu?

In Bewegung bleiben – am besten täglich 

Autofahren, Fernsehen und enge Wohnverhältnisse sind nur einige der Faktoren, die uns träge machen können. Sorgen Sie täglich für mehr Schwung! Sicher befindet sich in Ihrer Umgebung ein Spielplatz oder schöner Park zum Spielen und Toben. Oder vielleicht sogar ein Bolzplatz, wo Ihr Kind nach Herzenslust mit anderen kicken kann? Die Kids müssen außerdem nicht immer mit dem Auto zum Kindergarten oder zur Schule gebracht werden. Oft lässt sich der Weg gemeinsam mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen. Auch in der Freizeit können gemeinsame Erlebnisse der Schlüssel zu mehr Bewegung sein. 

Sport mit Kindern – zusammen macht’s gleich doppelt Spaß! 

Schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe, indem Sie Zeit für die Kinder und den Sport einfach zusammenlegen. Werden Sie mit den Kids aktiv, so oft wie es Ihre Zeit zulässt: Radtouren, Ausflüge ins Schwimmbad und in den Kletterwald oder einfach ein schöner Spaziergang in der Natur tun der ganzen Familie gut. Damit motivieren Sie sich gegenseitig und schaffen immer wieder tolle gemeinsame Erlebnisse. Außerdem gehen Sie in puncto Sportlichkeit als gutes Beispiel voran!

 

Wenn Ihr Kind im Verein Sport treiben möchte – umso besser. Wir bieten Unterstützung bei der Wahl der Sportart.

Den richtigen Sport für Kinder finden 

Vereine bieten meist kostenlose Probetrainingsstunden an. Also: Lassen Sie Ihr Kind so lange verschiedene Sportarten ausprobieren, bis es seinen Favoriten gefunden hat. Denn nur was Spaß macht, hat auf Dauer eine Chance! Die Hauptsache ist, bei Ihren Kindern für mehr Action zu sorgen. Weitere Anregungen finden Sie in unserer Tabelle.

Sportart Beschreibung
Ausdauersport
z. B. Inlineskaten, Leichtathletik, Rad fahren, Schwimmen
  • Ausdauertraining
  • Optimales Herz-Kreislauf-Training
  • Ideal als Trainingsgrundlage für alle anderen Sportarten
  • Verbraucht viele Kalorien
Mannschaftssport
z. B. Badminton, Basketball, Fußball, Handball, Tennis, Tischtennis, Volleyball
  • Spiel und Wettkampf
  • Fördert Teamgeist
  • Viele Gleichgesinnte
  • Gutes Koordinations- und Konditionstraining
Erlebnis-, Fun- und Natursport
z. B. Kanu, Klettern, Reiten, Skifahren, Snowboarden, Tauchen
  • Action, Abenteuer + Natur
  • Braucht relativ viel Zeit und eine gute Grundausstattung
  • Gutes Koordinations- und Konditionstraining
Musikorientierter Sport 
z. B. Ballett, Eislaufen, Hip-Hop, Jazzdance, Rope Skipping, Tanzen
  • Geeignet für Liebhaber von Musik und rhythmischen Bewegungen
  • Verbessert Beweglichkeit, Koordination und Kondition
Kampfsport 
z. B. Aikido, Boxen, Fechten, Judo, Karate, Ringen, Taekwondo, Thaiboxen
  • Zum Auspowern, für Kämpfernaturen
  • Verbessert Beweglichkeit und Koordination
Quelle: modifiziert nach: „Rundum fit – mit Sport und Ernährung“, aid infodienst, 2010

Quellen zum Artikel

  1. AID infodienst (Hrsg.): „Rundum fit mit Sport und Ernährung“, 2010

Unser Newsletter

Aktuelle Infos zu Ernährung, Bewegung & Co. per E-Mail – natürlich kostenlos!
Newsletter

Noch Fragen?

Wir antworten gerne. Das Nestlé Beratungsteam freut sich auf Ihre Fragen.
Kontakt