Morgenmuffelfrühstück

Frühstückshits für Morgenmuffel

Gehört Ihr Kind zu den kleinen Morgenmuffeln ohne Frühstücksappetit? Dann haben wir vom Nestlé Ernährungsstudio einige hilfreiche Tipps und Tricks für Sie, mit denen Sie Ihrem Nachwuchs das Frühstück schmackhaft machen: von wichtigen Hintergrundinformationen bis hin zu praktischen Frühstücksbeispielen.

Animationsprogramm für Morgenmuffel

Lassen Sie Ihr Kind am besten selbst sein Frühstücksbrot schmieren oder sein Müsli bzw. seine Cerealien zubereiten. Oder integrieren Sie es zumindest in die Vorbereitungen fürs gemeinsame Frühstück. Denn eine Mahlzeit, an deren Zubereitung das Kind beteiligt ist, wird es auch gleich viel lieber essen.


Bunte Abwechslung ist ebenfalls gut für den morgendlichen Appetit: Überraschen Sie Ihre Familie öfter mal mit einem neuen Brotaufstrich oder einer neuen Müsli- bzw. Cerealiensorte, z. B. NESTLÉ CINI MINIS. Bieten Sie auch immer frisches Obst der Saison an. In mundgerechten Häppchen serviert, ist der Früchteteller bestimmt schnell leer. Ganz schlechte Esser lassen sich aus der Reserve locken, indem Sie die geschmierten Brote in lustige Formen bringen und ihnen einen kreativen Namen wie z. B. „Mäuse-Häppchen“ geben.

Was gehört auf den Frühstückstisch?

Milch und Milchprodukte gehören ebenso zu einem ausgewogenen Familienfrühstück dazu wie Getreide, Obst und Getränke. Milchprodukte sorgen dafür, dass Ihr Nachwuchs ausreichend Calcium für den Knochenaufbau bekommt. Außerdem enthalten sie neben hochwertigem Eiweiß auch Vitamin B2 und B12. Kindern, die Milch nicht mögen, schmeckt meist die Kakaovariante mit z. B. NESQUIK sehr gut.


Groß und Klein brauchen für einen optimalen Start in den Tag zudem ausreichend Kohlenhydrate. Dabei kommt es auf die Mischung an: Für die Initialzündung sorgen die schnell verfügbaren Kohlenhydrate aus Obst, Obstsaft oder Marmelade. Denn diese Kohlenhydrate gehen schnell ins Blut über und liefern rasch Energie. Dauer-Power geben allerdings eher die langsam verfügbaren Kohlenhydrate inklusive Ballaststoffe aus Vollkornprodukten wie Vollkornbrot und Vollkorngetreideflocken. Sie lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam, aber stetig steigen – das sorgt für dauerhafte Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Ein idealer Snack für die Schulpause ist deshalb beispielsweise ein belegtes Vollkornbrot. Zusätzlich zu Milch oder Kakao darf beim Frühstück zu Hause übrigens auch ein Getränk wie Wasser z.B. VITTEL nicht fehlen.

Das passende Getränk zum Frühstück

Im Schlaf verliert der Körper Flüssigkeit über Atmung und Haut. Beim Frühstück sollte dieser Verlust wieder ausgeglichen werden. Kinder, die wenig trinken, können schnell unter Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und auch Kopfschmerzen leiden.


Wasser, Fruchtsäfte, Malzkaffee, Kräuter- und Früchtetees sind morgens die ideale Ergänzung zum Frühstück. Fruchtsäfte verdünnen Sie am besten im Verhältnis zu ¼ Saft und ¾ Wasser.


Die wichtigsten Frühstückskomponenten auf einen Blick:

Komponenten Lebensmittel
Milch und Milchprodukte (fettarme Varianten bevorzugen) Milch, Kakaogetränk, Joghurt, Dickmilch, Quark, Käse
Getreideprodukte (am besten aus dem vollen Korn) Brot, Müsli, Haferflocken, Frühstückscerealien
Obst (je nach Saison) Apfel, Apfelsine, Banane, Mandarine, Erdbeeren, Kiwi, Mango, Ananas und Säfte
Getränke Mineralwasser, verdünnte Fruchtsäfte, Malzkaffee, Früchte- und Kräutertee (möglichst ungesüßt)

Mit diesen Frühstücksbeispielen für den kleinen Appetit starten Frühstücksmuffel gut in den Tag:

1. Frühstücksvorschlag 2. Frühstücksvorschlag
Guten Morgen-Frühstück (1 Portion):
Milchshake „Tarzan" (1 Portion):
  • 200 ml fettarme Milch, 1,5 % Fett
  • 1-2 EL Haferflocken, instant (20 g)
  • 1/2 mittlere Banane (125 g)
  • 1 kleines Glas Orangensaft (100 ml)
Nach einem kleinen Frühstück sollte das zweite Frühstück bzw. der Pausensnack etwas größer ausfallen. Suchen Sie Anregungen dafür? Schauen Sie mal in unseren Artikel „ Schlaues Köpfchen – richtig essen zwischendurch".
Quelle: Die große GU-Nährwert- und Kalorien-Tabelle (Gräfe und Unzer, 2010/11), Nestlé Nährwertangaben

Frühstückskiller: fehlende Zeit

Hektik am frühen Morgen killt bei den meisten Kids den Appetit – übrigens auch bei vielen Erwachsenen. Wenn die ganze Familie eine Viertelstunde früher als gewohnt aufsteht, stimmt die Frühstücksstimmung wieder. Daran gewöhnt sich unser Körper schnell und Sie starten alle gemeinsam entspannt in den Tag. Gehen Sie am besten mit gutem Beispiel voran!

Unser Newsletter

Aktuelle Infos zu Ernährung, Bewegung & Co. per E-Mail – natürlich kostenlos!
Newsletter

Noch Fragen?

Wir antworten gerne. Das Nestlé Beratungsteam freut sich auf Ihre Fragen.
Kontakt

Unser Produkt Tipp

NESTLÉ Gluten Free Cornflakes

NESTLÉ Gluten Free Cornflakes

NESTLÉ Gluten Free Cornflakes sind knusprige Flakes aus Mais mit vielen Vitaminen, ganz ohne Gluten. Gluten ist ein Eiweiß, das in vielen Getreidesorten enthalten ist und gegen das manche Menschen eine Unverträglichkeit haben. Mit diesen leckeren Cornflakes wird einem der Verzicht auf Gluten leicht gemacht.
Weitere Informationen