Wellness im Frühling präsentiert vom Nestlé Ernährungsstudio

Wellness im Frühling – Was Körper und Geist jetzt gut tut

Das Frühjahr steht vor der Tür: Sie freuen sich jetzt auf längere Tage, wärmere Temperaturen und lockere Kleidung? Beste Zeit für ein wohltuendes Wellness-Programm, um neue Energie zu tanken und erfrischt in den Frühling zu starten. Doch was bedeutet Wellness eigentlich und wie können Sie sich auch zu Hause damit etwas Gutes tun?
Der Deutsche Wellness-Verband definiert Wellness als Prozess ganzheitlichen Wohlbefindens im Kontext (wissenschaftlich gesicherter) gesundheitsfördernder Faktoren, vereinfacht ausgedrückt als „genussvoll gesund leben“. Wie wäre es da mit einer Auszeit in Ihrem ganz privaten Home-Spa? Tauchen Sie einfach mal ab und nehmen Sie sich einen Tag ganz für sich. Übrigens auch eine gute Gelegenheit für ein Beauty-Makeover: Eine feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske und eine nährstoffreiche Haarkur sind nach den zehrenden Wintertagen besonders gut für strapazierte Haut und Haare.
Manchmal sind es aber auch einfach die kleinen Dinge, die im Alltag Balsam für Körper und Geist sein können: Ein Strauß Ihrer Lieblingsblumen auf dem Esstisch, sich mit einem Kräutergarten verwirklichen oder das Frühstück mal ganz bewusst eine halbe Stunde ausdehnen – kleine Neuerungen im Alltag bewirken oft Wunder!

Bunte Frühlingsküche als Wellness-Faktor

Nutzen Sie den Frühling für einen Neustart – ähnlich wie die Natur – und sorgen Sie für neuen Schwung in Ihrer Küche. Mit dem saisonalen Angebot an Obst, Gemüse und Salaten kommt Farbe und Abwechslung auf den Teller. Davon profitiert nicht nur die Stimmung, nach dem Motto „Das Auge isst mit“, sondern auch Ihr Körper. Denn frisches Obst und Gemüse enthält zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe, die Sie wieder auf Trab bringen. Und ganz nebenbei können Sie gleich noch ein paar Pfunde verlieren, da die Frühlingsküche so einige kalorienarme Schlankmacher bietet.

Hier einige Tipps für ein schmackhaftes und gesundes Wellnessprogramm aus der Küche:

  • Peppen Sie einen frischen Kopfsalat oder Lollo rosso doch auch einmal mit jungem Spinat auf.
  • Wie wäre es mit einem leichten Kräuter-Dip aus magerem Joghurt oder Quark? Angerührt mit etwas Mineralwasser bekommt er eine sahnige Konsistenz.
  • Rhabarber ist ein Klassiker in der Frühlingsküche und sowohl als Hauptspeise wie auch als kalorienarme Nachspeise sehr beliebt.
  • Kaum ist der Frühling da, sprießt der Bärlauch in unseren Laubwäldern: Nichts wie los und sammeln! Wie wäre es mit einem raffinierten Pesto aus dem „wilden Knoblauch“?

Der Frühjahrsmüdigkeit ein Schnippchen schlagen

Auch wenn die Natur mit ihrer ganzen Kraft aufblüht, so kommen Sie vielleicht noch nicht so richtig in Schwung – die Frühjahrsmüdigkeit nagt an Ihnen. Ein Grund dafür ist der noch erhöhte Spiegel an Melatonin, ein Hormon, das in der dunklen Jahreszeit vermehrt im Gehirn gebildet wird und uns müde macht. Erst mit der Zeit schränkt unser Körper die Produktion dieses Hormons ein. Was Sie gegen Frühjahrsmüdigkeit tun können? Ausreichend Schlaf sollte natürlich gewährleistet sein. Darüber hinaus können morgendliche Wechselduschen oder ein Sauna-Besuch mit anschließender kalter Dusche helfen. Vor allem aber können Sie mit viel Aktivität im Freien die Bildung von Melatonin hemmen – gute Laune und Spaß inklusive! Nutzen Sie die sonnigen Tage für Ihr Sportprogramm wie Fahrrad fahren oder flottes Laufen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Darüber freut sich auch das Kalorienkonto! Ein Tipp: Testen Sie einmal eine Smartphone-Fitness-App, die Ihre Schritte zählt, den zurückgelegten Weg aufzeichnet oder Ihren Puls misst. Dies kann die Motivation steigern und dabei helfen, regelmäßig aktiv zu bleiben.

Unser Newsletter

Aktuelle Infos zu Ernährung, Bewegung & Co. per E-Mail – natürlich kostenlos!
Newsletter

Noch Fragen?

Wir antworten gerne. Das Nestlé Beratungsteam freut sich auf Ihre Fragen.
Kontakt

Quellen zum Artikel

  1. Deutscher Wellness-Verband: Infodienste. http://wellnessverband.de/infodienste/lexikon/w/wellness.php
  2. Frühjahrsmüdigkeit – was Hilft wirklich? Interview mit Dr. M. Groeneveld: http://www.aponet.de/service/nai/2013/3b/fruehjahrsmuedigkeit-was-hilft-wirklich.html
  3. H. Kasper (2009): Ernährungsmedizin und Diätetik. Elsevier.
  4. Prof. Ingo Froböse: Fitness-App helfen beim Joggen, beim Yoga – oder beim Abnehmen: http://www.ingo-froboese.de/blog/fitness-apps-helfen-beim-joggen-beim-yoga-oder-beim-abnehmen/
  5. http://www.was-wir-essen.de/hobbygaertner/april_rhabarber.php
Leichter abnehmen mit dem Nestlé Ernährungsstudio

Leichter-Abnehmen-Check

Erfahren Sie, was Ihnen beim Abnehmen helfen könnte.
Gleich nachlesen
Tai-Chi-Übungen │ Nestlé Ernährungsstudio

Neue Energie dank Tai-Chi

Das chinesische „Schattenboxen“ ist Bewegung und Entspannung zugleich.
Mehr lesen

Unser Produkt Tipp

NESTLÉ Pure Life

NESTLÉ Pure Life

NESTLÉ Pure Life ist ein erfrischendes natürliches Mineralwasser für die ganze Familie. Trinken Sie täglich 1,5 – 2 Liter um Ihren Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.
Weitere Informationen