Low Carb – Tipps zum Kochen & Genießen

Mit wenigen Kohlenhydraten, also „low carb“, zum Wohlfühlgewicht – die Deutsche Adipositas-Gesellschaft gibt grünes Licht: Warum nicht mit kohlenhydratarmer Kost die Pfunde purzeln lassen, wenn diese Ernährungsweise zu Ihnen passt? Möchten Sie es ausprobieren und Low Carb kochen? Dann kommen hier einige Basics, praktische Low-Carb-Tipps und Rezepte für Sie, damit Low Carb einfach gelingt!

 

Low-Carb-Tipp: Gemüsechips aus Roter Bete

Low-Carb-Tipps: Alternativen zu kohlenhydratreichen Speisen

Kohlenhydrate einzusparen ist ganz einfach: Anstelle von Reis kommt z. B. das Pseudogetreide Quinoa ganz groß raus. Auch Gemüsepüree, beispielsweise aus Blumenkohl, steht dem klassischen Kartoffelpüree geschmacklich in nichts nach. Und beim Backen können Sie einen Teil des Weizens z. B. durch Sojamehl ersetzen – perfekt für Cookies oder Kuchen.

Kohlenhydratreiche Klassiker (100 g) Kohlenhydrate (g) Alternativen (100 g) Kohlenhydrate (g)
Reis, unpoliert 74, 1 Quinoa 58,5
Kartoffeln, gekocht 14,8 Blumenkohl 2,3
Weizenmehl 71,8 Sojamehl 3,1

Quelle: Souci, Fachmann, Kraut, 2016

Snack-Tipp: Gemüse- statt Kartoffelchips. Wie einfach sie sich zubereiten lassen, lesen Sie im Beitrag „Eat green“.

Entdecken Sie nun noch unsere Low-Carb-Pizza – einfach und unbeschreiblich lecker.

Low-Carb-Pizza – mmh, köstlich!

Auch Pizzaböden lassen sich ganz ohne Mehl aus Gemüse zubereiten: Probieren Sie es einmal mit einem Teig aus 1 geraspelten Blumenkohl, 3 Eiern und ca. 200 g geriebenem fettreduzierten Käse. Dieser wird im Ofen ca. 15 Minuten bei 220 °C gegart, bevor es ans Belegen geht. Anschließend die belegte Pizza erneut für ca. 10 Minuten backen und dann – Low-Carb-Genuss erleben!

Unser Tipp: Der Gemüse-Pizzateig gelingt am besten, wenn der geraspelte Blumenkohl vorgegart wird, z. B. für 8 Minuten in der Mikrowelle. Guten Appetit!

Quellen zum Artikel

  1. Deutsche Adipositas-Gesellschaft (Hrsg.): Interdisziplinäre Leitlinien der Qualität S3 zur „Prävention und Therapie der Adipositas“. Version 2.0, April 2014
  2. Souci, SW; Fachmann, W; , Kraut, H: Die Zusammensetzung der Lebensmittel – Nährwert-Tabellen. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH, 2016

Blick ins Gewürzregal

Ob deftig, süß oder scharf – bringen Sie Würze ins Essen!
Gleich anschauen

Unser Produkt Tipp


    Unser Produkt Tipp

Herta Finesse Schinken hauchzart und feinwürzig, 100g

Der hauchzarte Schinken liefert hochwertiges Eiweiß und enthält 3 % Fett. So genießen Sie leicht und bewusst, ohne auf herzhaften Genuss zu verzichten.

Nährwerte

Nährwerte pro
100 g
1 Portion (20 g) % RM pro Portion*
Energie 472 kJ 94 kJ
112 kcal 22 kcal 1 %
Fett 3,0 g 0,6 g 1 %
davon ges. FS 0,9 g 0,2 g 1 %
KH 1,0 g 0,2 g 1 %
davon Zucker 1,0 g 0,2 g <1 %
Ballast­stoffe <0,5 g <0,1 g
Eiweiß 20,0 g 4,0 g <1 %
Salz 2,3 g 0,46 g 8 %
Legende:
  • (<)  kleiner
  • (>)  größer
  • (ges. FS)  gesättigte Fettsäuren
  • (KH)  Kohlenhydrate
  • (*)  Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ/2000 kcal). Portionen sollten für Kinder entsprechend ihrem Alter angepasst werden.
  • (**)  Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ/2000 kcal). Weitere Informationen zur Nährwertkennzeichnung.
Weitere Informationen

Pilze aufwärmen?

Ja, das dürfen Sie! Wir geben Tipps zur richtigen Zubereitung von Pilzen.
Jetzt lesen