Mann am Mixer

Tipps und Tricks für das Kochen mit Milch

Milch ist lecker, gesund und unglaublich vielseitig in der Küche einsetzbar. Sie sollte im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung einen wichtigen Platz auf dem Speiseplan einnehmen. Schon ein halber Liter täglich reicht, um unseren Körper mit vielen wertvollen Nährstoffen zu versorgen. Genießen Sie die reiche Palette der milchigen Köstlichkeiten. Wenn Sie ein paar Tipps und Tricks bei der Zubereitung anwenden, kann beim Kochen nichts schief gehen.

Milch und Milchprodukte - mehrmals täglich

Milch und Milchprodukte gehören täglich auf den Speiseplan. Denn sie sind der wichtigste Calcium-Lieferant in unserer Ernährung. Und Calcium brauchen wir für stabile Knochen und gesunde Zähne. Darüber hinaus enthalten Milch und Milchprodukte weitere Mineralstoffe, z. B. Phosphor und Jod, lebenswichtige Vitamine wie Vitamin B2 und Vitamin D, wertvolles Eiweiß und Milchzucker. Experten empfehlen 2-3 Portionen fettarme Milch und Milchprodukte am Tag. 1/4 Liter Milch oder 250 g Joghurt und 2-3 Scheiben Käse liefern bereits die empfohlene Tagesmenge an Calcium.

Köstliche Erfrischung – Milchshakes & Co.

Milchmixgetränke sind eine willkommene Abwechslung auf unserem Speiseplan. Ob heiß mit kakaohaltigem Getränkepulver, z. B.  NESQUIK oder Feinste heiße Schokolade von NESTLÉ, bzw. kalt mit Früchten – für jeden Geschmack gibt’s die richtige Mischung. Bei der Zubereitung fruchtiger Varianten sollten Sie Folgendes beachten: Wenn Milch und Saures zusammen kommen, kann die Milch sehr leicht gerinnen. Dafür sind die Fruchtsäuren im Obst verantwortlich. Geben Sie deshalb saure Früchte, z. B. Orangen erst ganz zum Schluss in den Mixer oder Shaker und genießen Sie den Drink sofort. Wenn Sie die Milch mit Ananas, Feigen, Kiwi oder Papaya mixen, kann das Mixgetränk dick und bitter werden. Verantwortlich dafür sind die in den Früchten enthalten Enzyme. Tipp: Das Obst kurz mit heißem Wasser überbrühen, denn Hitze inaktiviert die Enzyme. Allerdings kann durch Erhitzen auch ein Teil der Vitamine zerstört werden.

Heiße Milch – Tipps für die Zubereitung

Sie freuen sich auf einen leckeren Milchkaffee oder einen heißen Kakao? Milch im Topf aufzuwärmen geht sehr schnell. Leider brennt die Milch leicht an oder kocht über. Warum verhält sich Milch nicht genauso wie Wasser? Wenn die Milch kocht, gerinnen die enthaltenen Eiweiße, steigen an die Oberfläche und bilden dort eine dünne Haut. Gleichzeitig entsteht beim Erhitzen Wasserdampf, der vom Boden des Topfes aufsteigt. Ist der Druck durch die Gasbläschen größer als der Widerstand der Haut, platzt diese auf und die Milch "schießt" über den Topfrand hinaus. Milch kocht nicht so leicht über, wenn Sie…

  • den Topfrand mit Butter einreiben. Die Fette aus der Butter verhindern, dass sich die Eiweiße in der Milch zu einer Haut verbinden können.
  • einen Löffel in den Topf stellen oder die Milch hin und wieder umrühren. Dann bildet sich keine durchgehende Haut und die Gasbläschen können leicht entweichen.

Spülen Sie den Topf vor Gebrauch mit kaltem Wasser aus, dann brennt die Milch nicht so leicht an.

Milch für leckere Suppen und Saucen

Milch macht Suppen und Saucen vollmundiger. Auch in Kartoffelbrei und Gemüsegerichten rundet Milch den Geschmack ab. Mit Milch können Sie zudem den starken Eigengeschmack von Kaninchen- und Hammelfleisch, Wild und Innereien mildern. Salzheringen nimmt sie die Schärfe und den strengen Geruch. Ist das Essen zu scharf geraten, die Salatsoße zu sauer oder das Gulasch zu stark gepfeffert, geben Sie einen Schuss Milch für den nötigen Ausgleich dazu.


Wenn Sie Fett sparen möchten, nehmen Sie für Salatsaucen und Saucen Joghurt oder Milch anstatt Sahne oder Crème fraiche. Haben Sie schon einmal  MAGGI fix & frisch für die Zubereitung von Fleisch, Fisch, Geflügel, Gemüse oder Pasta probiert? Geht super schnell und schmeckt lecker: Bei einigen Rezepten können Sie auch Sahne durch Milch ersetzen.

Milch ist nur begrenzt haltbar

Bewahren Sie Frischmilch im Kühlschrank auf. Dort hält sie sich etwa fünf Tage. Ultrahocherhitzte Milch (H-Milch) ist in der geschlossenen Packung ohne Kühlung mindestens acht Wochen haltbar. Angebrochene H-Milch gehört ebenfalls in den Kühlschrank und sollte in wenigen Tagen aufgebraucht werden.
Gewürze: Das steckt in ihnen

Blick ins Gewürzregal

Ob deftig, süß oder scharf – bringen Sie Würze ins Essen!
Gleich anschauen
Pilze aufwärmen - Pilzgerichte

Pilze aufwärmen?

Ja, das dürfen Sie! Wir geben Tipps zur richtigen Zubereitung von Pilzen.
Jetzt lesen