Kalorienarmes Eis selber machen mit Rezepten vom Nestlé Ernährungsstudio

Kalorienarmes Eis selber machen – coole Rezepte für heiße Tage

Lust auf eiskalte Köstlichkeiten? An heißen Sommertagen gibt es nichts Erfrischenderes als eine Kugel Eis. Doch viele Sorten – egal ob in der Eisdiele oder aus dem Supermarkt – entpuppen sich als wahre Kalorienbomben. Zum Glück geht es auch anders! Kalorienarmes Eis kann im Nu selbst gemacht werden, und das auch ohne Eismaschine.

Kalorienarmes Eis ohne Eismaschine selber machen 

Wer Eis selber machen möchte, muss nicht zwangsläufig in sperrige Eismaschinen investieren. Milcheis, Sorbet & Co. lassen sich nämlich auch ohne aufwendiges Equipment super zubereiten. Oft genügen schon Schälchen oder spezielle Eis-am-Stiel-Formen aus Kunststoff, die Sie für einige Stunden ins Tiefkühlfach verfrachten.

Kalorienarmes Eis: Rezepte fürs Schlemmen ohne Reue!

Wer Kalorien sparen möchte, kann aus gefrorenem Obst im Handumdrehen schlanke Eiskreationen zaubern. Mit Kräutern wie Minze und Gewürzen wie Vanille, Kardamom oder Zimt lässt es sich aufpeppen und wird mit Toppings und weiteren Zutaten wie Joghurt oder Quark zum echten Geschmackshighlight. Egal ob Eis am Stiel oder als Kugel – in den sozialen Netzwerken liegt selbst gemachtes Eis voll im Trend. Geeignete Obstsorten dafür sind z. B. Bananen, Mangos, Beeren, Aprikosen oder Melone, die Sie reif verarbeiten sollten. Wie das aussehen kann, zeigen wir Ihnen mit diesen tollen Rezepten!

Himbeer-Popsicle

Himbeer-Popsicle

 

Zutaten für 6 Portionen:

 

- 800 g Himbeeren (TK aufgetaut oder frisch)
- 300 ml Johannisbeersaft
- Agavendicksaft (ca. 70 ml) oder etwas Süßstoff zum Süßen 
- Nach Belieben 250 g Joghurt (Vanille oder Natur)
- Saft einer Zitrone
 

 

Zubereitung:

 

Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen, mit den restlichen Zutaten mischen und mit Zitronensaft abschmecken. In Eis-am-Stiel-Formen, in kleine Pappbecher oder ausgespülte Joghurtbecher geben und mit einem Holzstiel oder Teelöffel bestücken. Nach einigen Stunden in der Gefriertruhe herausnehmen und genießen!

 

Tipp:

 

Seien Sie ruhig kreativ bei der Variation der Zutaten: Streuen Sie z. B. ein paar Chia-Samen in Ihre Eismasse – das sieht nicht nur hübsch aus, sondern sorgt auch für mehr Biss!

 

 

 

Banana Nice-Cream

Banana Nice-Cream

 

Zutaten für 2 Portionen:

 

- 2 reife Bananen (geviertelt und über Nacht gefroren)
- Ein Schuss Pflanzenmilch, z. B. Hafer, Soja, Mandel oder Kokos

Zubereitung:

 

Gefrorene Bananen mit der Milch in einen Mixer (Stand- oder Stabmixer) geben und zu einer cremigen Eismasse pürieren. Nicht zu lange, sonst wird es zu flüssig. In einem Becher oder Glas servieren. 

 

Tipp:

 

Als Topping eignen sich besonders gut Nüsse oder Kokosflocken.

 

 

 

Pfirsisch-Eis mit Quark

Pfirsich-Eis mit Quark

 

Zutaten für 4 Portionen:

 

- 400 g Nektarinen oder Pfirsiche
- 400 g Magerquark
- 1 Messerspitze Bourbon-Vanille
- Etwas Süßstoff zum Süßen
- Minze zum Garnieren
 

 

Zubereitung:

 

Nektarinen oder Pfirsiche entkernen, in Stücke schneiden und einfrieren. Gefrorene Stücke (eventuell leicht antauen lassen) zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und kurz pürieren. In einem Glas oder Becher mit Minze garniert sofort servieren.

Minz-Melonen-Eis

 

Zutaten für 6 Portionen:

 

- 1 halbe Wassermelone
- 5 Zweige Minze

Zubereitung:

 

Wassermelone teilen, entkernen und Fruchtfleisch herausnehmen. Die Minzblätter von den Zweigen zupfen und kleinhacken. Zusammenmixen, bis sich beides gleichmäßig verbunden hat. Masse mit kaltem Wasser auf 600 ml Flüssigkeit auffüllen, verrühren und in Eis-am-Stiel-Formen füllen. Einige Stunden gefrieren lassen.

Kokos-Mango-Eis

 

Zutaten für 6 Portionen:

 

- 1 Mango
- 1 Bio-Limette
- Puderzucker
- Kokosjoghurt
 

 

Zubereitung:

 

Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein lösen und kleinschneiden. Mangostücke in einen Gefrierbeutel geben und drei Stunden ins Eisfach legen. Limette mit heißem Wasser abwaschen, Schale abreiben und Saft auspressen. Schale und Saft zusammen mit den gefrorenen Mangostücken und 2 EL Puderzucker in einem Mixer glatt pürieren. Anschließend 4 EL Kokosjoghurt unterrühren. Masse in Eis-am-Stiel-Förmchen füllen und 1–2 Stunden einfrieren.

Mehr Geschmack

Nehmen Sie Eis etwa fünf bis zehn Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank. Dann lässt es sich leicht portionieren und entfaltet seinen vollen Geschmack. Die angebrochene Packung sollten Sie sofort wieder in den Gefrierschrank zurücklegen, sonst leidet die Qualität.

Energiebedarfs-Rechner

Errechnen Sie Ihren täglichen Kalorienbedarf!
Gleich ermitteln

Wenig Zeit, großer Hunger?

Mit diesen Rezepten und Tipps zaubern Sie schnell etwas Gesundes, das schmeckt!
Sofort anschauen

Perfekter Pausen-Snack

Neue Energie für schlaue Köpfchen: Das gehört aufs Schulbrot!
Ideen sammeln