Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Nestlé Ernährungsstudio
Nestlé Ernährungsstudio bei Facebook
Suche
Navigation

Dinosaurier-Spiele: T-Rex & Co. sind los!


Dinosaurier sind bei Kindern so beliebt, wie sie groß waren: SEHR! Deshalb lohnt es sich an einem schönen Tag zurück in die Vergangenheit zu reisen und die kinderfreundliche Variante von Jurassic Park nachzuspielen. Hier kommen drei Spiele für kleine Fans von T-Rex und seinen Zeitgenossen.

Spiel 1: Mini-Archäologen auf Forschertour: das große Dino-Eier-Suchen



Wir gehen davon aus, dass Sie keine Dino-Eier zu Hause haben. Deshalb müssten Sie sich für dieses Spiel kleine Deko-Eier besorgen oder sie ganz einfach selber aus Salzteig basteln. Wenn Sie auf den Überraschungsmoment beim späteren Öffnen verzichten, können Sie Ihren Nachwuchs hier auch schon einbinden. Ein Rezept gefällig?

Zutaten für zehn Dino-Eier


• 1 kg Salz


• 1 kg Mehl


• Wasser


• 10 TL Speiseöl


• Grüne Lebensmittelfarbe


• 4 EL Kaffeepulver


• Kleine Dinosaurierfigürchen (4 – 7cm)



So “backen“ Sie die Dino-Eier:


1. Salz, Mehl, Kaffeepulver und Öl vermengen, etwas Lebensmittelfarbe dazugeben.



2. Die Masse mithilfe von Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten. Wasser dabei nach und nach dazugeben.



3. Teig in zehn Portionen aufteilen und diese einzeln in der Hand plattdrücken.



4. Dino-Figürchen mit Speiseöl einfetten und auf die Salzteig-Portionen aufteilen. Je zu einem Ei formen, das den Dino gut umschließt und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

5. Bei 110 °C für 70 Minuten im Ofen backen und danach abkühlen lassen. So bleiben die Eier verhältnismäßig weich und auch die Allerkleinsten können sie öffnen. Je länger und härter Sie die Dino-Eier backen, desto schwerer wird es und Ihre Kids brauchen möglicherweise gröberes Werkzeug für ihre Ausgrabungsarbeiten.

Wichtig ist kinderfreundliches Werkzeug zum Öffnen der Eier: Teelöffel, Buttermesser, Kinderhämmerchen oder ähnliches.


Verstecken Sie die Dino-Eier:


Ob Sandkasten, Blumenbeet oder Heuballen – Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Hauptsache, Ihre Mini-Archäologen sind in der Lage, die Dino-Eier letztlich auch zu finden. Zur Belohnung gibt es natürlich die kleinen Dinos zum Spielen. Wer mag, fertigt allen Teilnehmern eine Urkunde an, darauf könnte beispielsweise Folgendes zu lesen sein: „[Name des Kindes] hat am [Datum] erfolgreich an den Dino-Ausgrabungen in [Ort] teilgenommen und einen [Saurier-Art] gefunden. Herzlichen Glückwunsch!

Ablaufplan Dino-Eier suchen:


1. Vorab geeignete Verstecke für die Dino-Eier aussuchen und bestenfalls notieren. So vergessen Sie selbst nicht, wo Sie die kostbaren prähistorischen Hinterlassenschaften abgelegt haben.

2. In der Küche genügend Platz schaffen, um den Salzteig zu backen.



3. Alle Zutaten bereitstellen und das Backpapier nicht vergessen.



4. Dino-Eier anfertigen.



5. Dino-Eier ohne Beisein der Kinder verstecken.



6. Zur Suche aufrufen: Jetzt dürfen Ihre Mini-Archäologen loslegen!



7. Gemeinsames Öffnen der Eier



8. Übergabe der Urkunden

Spiel 2: Krall dir den Dino!



Roaaar, aufgepasst! Tyrannosaurus Rex, Velociraptor & Co. haben heute großen Appetit und es auf die braven Pflanzenfresser abgesehen. Ein „Jäger“ wird mit dem selbst gebastelten Dino-Hut oder den Dino-Krallen versehen und fängt die übrigen Kinder. Natürlich kommt jeder einmal an die Reihe.

Bastelanleitung:


1. Vier etwa drei Zentimeter breite Streifen aus dem Tonpapier (an der langen Seite) schneiden.



2. Zwei Streifen an beiden Enden zusammenkleben, sodass ein Stirnband entsteht. Wer wegen der Größe auf Nummer sicher gehen möchte, fixiert die beiden Enden mit einer Büroklammer oder Malerkrepp, das sich leicht ablösen und neu aufkleben lässt.

3. Die beiden übrigen Streifen zusammenkleben, sodass ein langer entsteht. Das ist die Grundlage für den Rückenpanzer/Schwanz.

4. Aus den beiden anderen Papierbögen fertigen Sie nun die Zacken an. Schneiden Sie entlang der kurzen Seite je fünf Zentimeter breite Streifen ab.

5. Falten Sie die Streifen in der Mitte und zeichnen Sie ein Dreieck auf, dessen Spitze in Richtung der offenen Seite des gefalteten Papiers zeigt. Wenn Sie die Dreiecke nun ausschneiden, erhalten Sie mehrere Rauten.

6. Rauten nebeneinander legen und den langen Papierstreifen mittig aufkleben.



7. Schwanz auf der Rückseite des Stirnbands festkleben, aufsetzen und los geht’s mit der wilden Jagd!



Bastelanleitung:


1. Dino-Fuß mit drei langen Krallen auf den ersten Bogen Tonpapier zeichnen, mit einem coolen Reptilienhaut-Muster bemalen und ausschneiden. Das Ergebnis dient gleichzeitig als Schablone für den anderen Fuß. Unser Tipp für Mal-Muffel: Über Google und die Suchbegriffe „Dinosaurier-Fuß basteln“ finden Sie brauchbare Vorlagen, die Sie sich ausdrucken können.

2. Schablone auf den zweiten Bogen legen, nachzeichnen, ausschneiden und Dino-Optik verpassen.



3. Jeden der beiden Füße links und rechts lochen.



4. Zwei Teile Gummiband abschneiden, die ungefähr um die Hand- oder Fußgelenke der Kinder passen.



5. Pro Dino-Fuß ein Gummiband durch die Löcher ziehen, dieses um Hand- oder Fußgelenk des kleinen Jägers legen und verknoten (nicht zu weit und nicht zu eng).

Ablaufplan Krall dir den Dino:


1. Dino-Hüte oder Dino-Krallen basteln.



2. Das jüngste Kind darf der erste Jäger sein und erhält die Dino-Verwandlung.



3. Die „Pflanzenfresser“ erhalten einen Vorsprung von drei Sekunden und verteilen sich in einem vorher vereinbarten Spielbereich.



4. Bei „Drei“ rennt der Jäger los und versucht, sich die anderen Dinos zu krallen. Hier gilt die Abschlagregel: Wer vom Jäger berührt wurde, fällt zu Boden und bleibt dort, bis alle Kinder gefangen worden sind. Außerdem brüllt und faucht ein guter Dinosaurier, das sollten die Kids nicht vergessen.

Spiel 3: Den hungrigen Dino füttern



T-Rex kriegt den Hals nicht voll und hat auch immer noch Hunger! Das werden Sie ändern: Jeder, der sich traut, darf sich zum „Dinofüttern“ anstellen und sein Glück versuchen. Hierbei wird das bezahnte Maul des Tyrannosaurus abwechselnd mit Bällen beworfen.

Bastelanleitung Dino-Maul


1. Den Kopf eines Tyrannosaurus Rex mit geöffnetem Maul und spitzen Zähnen auf das Papier zeichnen. Auch hier hilft Google bei Bedarf mit seiner Bildersuche (Suchbegriff z.B.: T-Rex frontal) aus.

2. Bitte nur Erwachsene: Das Innere des Mauls entlang der Zähne mithilfe der Schere oder des Teppichmessers ausschneiden. Hier entsteht das Wurfloch.

3. Papier oben links und rechts lochen.

4. Je ein Stück Paketband durch die Löcher ziehen und verknoten.

Ablaufplan Dino füttern


1. T-Rex an einen Baum hängen. Ist kein Baum zu finden, dürfen sich zwei tapfere Freiwillige an den Dino heranschleichen und ihn „festhalten“.

2. Die Gruppe vereinbart einen Mindestabstand, der nicht übertreten werden darf. Falls nötig, gelten für Kinder unterschiedlichen Alters verschiedene Abstände.

3. Nacheinander wird das Dino-Maul nun mit dem „Futter“ beworfen. Für jeden Treffer gibt es einen Punkt.

4. Wer dreimal trifft, hat gewonnen und den Dino satt gemacht. Er darf als erstes für ein lustiges Erinnerungsfoto seinen Kopf durch den T-Rex-Schlund stecken.