Halloween

Halloween – Gruseln mit Kürbis & Co.

Wenn es draußen dunkel und herbstlich wird, beginnt die Gruselzeit. Die Tradition, Halloween zu feiern, kommt aus den USA: Am „All Hallows Evening“, also am Abend vor Allerheiligen, sollten mit Masken und Verkleidungen die Geister vertrieben werden. Auch heute noch stehen schaurige Verkleidungen und Dekorationen im Mittelpunkt des Festes. Ein ausgehöhlter Kürbis darf dabei natürlich nicht fehlen: Er gibt nicht nur eine perfekte Dekoration ab, aus dem Fruchtfleisch lassen sich auch leckere und abwechslungsreiche Gerichte zaubern.

Spiel und Spaß bei der Gruselfeier

Vor allem Kinder lieben das Fest, bei dem Gruseln ausdrücklich erwünscht ist. Während sie in den USA verkleidet von Tür zu Tür ziehen und „Süßes oder Saures“ fordern, werden hierzulande eher Gruselpartys gefeiert. Mit einer fantasievollen Dekoration und einem pfiffigen Buffet wird die Halloweenfeier zum Hit.

Hier sind einige Tipps für eine gelungene Halloweenfeier:

  • Ein oder mehrere Halloween-Kürbisse gehören natürlich dazu. Schneiden Sie dazu oben einen „Deckel“ vom Kürbis ab und entfernen Sie das Fruchtfleisch aus Kürbis und Deckel mit einem Esslöffel. Schnitzen Sie anschließend in den ausgehöhlten Kürbis ein Gruselgesicht und stellen Sie ein Teelicht hinein. Größere Kinder können jeweils zu zweit einen Kürbis bearbeiten. Kleinkinder sollten nicht mit Messern oder anderen spitzen Gegenständen umgehen. Aus dem Fruchtfleisch lassen sich viele leckere Gerichte zubereiten (Tipps dazu siehe unten).
  • Mit kleineren Kindern können Sie alternativ Gruselköpfe aus Pappmaché fertigen: Pusten Sie dazu jedem Kind einen Luftballon auf und rühren Sie Tapetenkleister an. Nun tauchen die Kinder kleine oder größere Papierstreifen (z. B. aus Zeitung) in den Kleister und bekleben damit den Ballon. Anschließend trocknen lassen und gruselig anmalen.
  • Für die Dekoration der Wände eignen sich Spinnennetze (z. B. aus schwarzer Wolle), Wattefetzen als Spinnweben oder auch Fledermäuse, Kürbisse und Gespenster aus Tonpapier.
  • Lichterketten oder Teelichter sorgen für schummrige Beleuchtung .
  • Als Spiel eignet sich zum Beispiel die „Gruselkiste“: Legen Sie in verschiedene Schuhkartons einige Gegenstände, die sich ungewöhnlich anfühlen, zum Beispiel geschälte Äpfel, eine schrumpelige Karotte o.ä. und decken Sie die Kartons mit einem Tuch ab. Nun greift jedes Kind hinein und rät, was sich darunter versteckt.
  • Ein paar Grusel-Highlights sollten auch beim Buffet nicht fehlen. Tomatensaft als „blutrotes“ Getränk oder Weingummiwürmer in Wackelpudding kommen bei den meisten Kindern gut an.

Der gesunde Herbstgenuss

Aus dem Fruchtfleisch der Kürbisse lassen sich viele leckere Gerichte zubereiten. Mit nur 24 Kilokalorien pro 100 Gramm und einem Wassergehalt von rund 90 Prozent sind Kürbisse auch für Figurbewusste geeignet. Das Gemüse versorgt den Körper zudem mit zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen. Das gelb-orange Fruchtfleisch liefert vor allem Carotinoide, wie zum Beispiel Beta-Carotin, das im Körper zu Vitamin A umgebaut werden kann. Vitamin A gehört zu den fettlöslichen Vitaminen und ist wichtig für die Sehkraft und trägt zur Erhaltung normaler Haut und Schleimhäute bei. Zudem leistet Vitamin A einen Beitrag zu einer normalen Funktion des Immunsystems. Beta-Carotin ist fettlöslich und sollte möglichst in Kombination mit hochwertigem Pflanzenöl, wie z. B. THOMY Reines Sonnenblumenöl, verzehrt werden. Das Pflanzenöl trägt dazu bei, dass der Körper die fettlöslichen Vitamine und Carotinoide aufnehmen kann. Außerdem liefert es selbst lebenswichtige Fettsäuren und das ebenfalls fettlösliche Vitamin E.

Zubereitungsmöglichkeiten und Rezepte

Zum Aushöhlen eignen sich orangefarbene Halloween-Kürbisse – auch "Pumpkins" genannt. Für kleinere Kürbislaternen lassen sich auch die orangenen Hokkaido-Kürbisse verwenden. Das Fruchtfleisch der Kürbisse schmeckt gekocht oder gegrillt, als Suppe oder Püree. Wie wäre es z. B. mal mit einer Kürbissuppe mit Popcorn?

Kürbisse im Ganzen lagern

Winterkürbisse lassen sich im Ganzen mehrere Monate lagern. In den ersten Wochen sollten sie bei Zimmertemperatur liegen, bis die Schale ausgehärtet ist. Danach am besten im Keller bei 10 bis 13 Grad lagern. Ausgehöhlte und geschnitzte Kürbisse halten sich nur wenige Tage.

Feste feiern, wie sie fallen!

Menüvorschläge & Party-Tipps für verschiedene Anlässe.
Gleich anschauen

Unser Produkt Tipp


    Unser Produkt Tipp

Maggi Guten Appetit, Gespenster Suppe, ergibt 3 Teller

6 lustige Nudel-Figuren spuken in dieser fruchtigen Tomatensuppe umher: eine Hexe auf einem Besen, ein Kürbis, eine Katze auf einem Kürbis und 3 gruselige Gespenster. Ein Genuss für die ganze Familie.

Nährwerte

Nährwerte pro
100 g
1 Portion (250 ml) % RM pro Portion*
Energie 1490 kJ 422 kJ
352 kcal 100 kcal 5 %
Fett 3,3 g 0,9 g 1 %
davon ges. FS 1,6 g 0,5 g 3 %
KH 68,0 g 19,0 g 7 %
davon Zucker 17,0 g 4,8 g 5 %
Ballast­stoffe 5,6 g 1,6 g
Eiweiß 10,0 g 2,9 g 6 %
Salz 5,8 g 1,7 g 28 %
Legende:
  • (<)  kleiner
  • (>)  größer
  • (ges. FS)  gesättigte Fettsäuren
  • (KH)  Kohlenhydrate
  • (*)  Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ/2000 kcal). Portionen sollten für Kinder entsprechend ihrem Alter angepasst werden.
  • (**)  Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ/2000 kcal). Weitere Informationen zur Nährwertkennzeichnung.
https://www.maggi.de/

Last Minute-Menüs

So zaubern Sie im Handumdrehen ein leckeres 3-Gänge-Menü!
Rezepte & Tipps