Voll im Trend: neue Sportarten

Yoga, Pilates oder Inlineskaten sind Ihnen auf Dauer zu langweilig? Dann probieren Sie doch mal etwas Neues! Klingen Bouldern, Crossfit, Sling-Training TRX, Zumba, Skiken oder Slacklinen nicht verlockend? Falls Sie nicht wissen, was sich hinter den exotischen Namen verbirgt: Wir verraten es und stellen trendige neue Sportarten vor. Nicht nur toll für die schlanke Linie – Stand up Paddling, Zumba, Slacklinen, Crossboccia und Skiken sind außerdem ein Spaß für die ganze Familie!

Themenübersicht

  1. Tabata: HIT-Training aus Japan
  2. Kettlebell: Fitnesstraining mit der Kugelhantel
  3. Den Kopf frei bouldern
  4. “Cross” Dich fit
  5. Sling-Training TRX – Ganzkörperfitness an der Schlinge
  6. Stand up Paddling – die Beach Boys machten es vor
  7. Zumba: Let’s shake it!
  8. Slacklinen: immer in Balance bleiben
  9. Pilardio: fit im Stehen
  10. Crossboccia: über Stock und Stein
  11. Skiken: Spaß auf vier Rollen
  12. Fitte Faszien: Ran an die Faszienrolle!
Trendsportart Stand up Paddling
Seite 
 von 12

Stand up Paddling – die Beach Boys machten es vor

Schon einmal von den Beach Boys gehört? Junge Männer, die in den 50er Jahren am Strand von Hawaii auf einem Surfbrett stehend die Badegäste beim Surfen fotografierten? In den letzten Jahren hat sich daraus eine neue Trendsportart entwickelt: das Stand Up Paddling – kurz SUP. „Auf die Bretter, fertig, los“, heißt es: Sie nehmen sich ein passendes Board und ein langes Paddel, und schon können Sie starten. Die Herausforderung zu Beginn ist natürlich, Balance zu halten. Im Vergleich zum klassischen Surfen haben Sie dabei den Vorteil, dass Wind und Wellen nicht zwingend gefordert sind. Somit können Sie es auch etwas ruhiger angehen lassen, wenn Sie es zunächst auf einem See oder einem Fluss ausprobieren. In zahlreichen Städten finden Sie mittlerweile auch schon einige Vereine oder Ausleihstationen, ob auf der Alster in Hamburg oder der Isar in München. Möchten Sie es etwas sportlicher angehen und suchen Sie die Herausforderung, so paddeln Sie auf Flüssen mit stärkeren Strömungen oder dem Meer.

SUP trainiert Ihren gesamten Oberkörper, also sowohl Bauch- als auch Rückenmuskulatur. Auch die Arme sind gefordert, da Sie sich mit kräftigen Paddelschlägen vorwärts bewegen. Für das Gleichgewichthalten ist das SUP natürlich eine ideale Übung. Und irgendwie bringt es ja auch ein Stück Urlaubsfeeling mit – Entspannung inklusive. Denn die Paddler sind begeistert von der Ruhe und der Stille, die sie auf dem Wasser erleben – fernab vom Trubel auf dem Festland. Übrigens: Wer keine Lust auf Wassersport hat, kann auch an Land paddeln - beim sogenannten Street SUP oder Land Paddling. Hier wird das Surfbrett gegen Longboards, also große Skateboards, ersetzt. Sind Sie neugierig geworden?
Kalorienverbrauch ermitteln

Kalorienverbrauchs-Rechner

So viele Kalorien verbrennen Sie tatsächlich!
Gleich ermitteln

Unser Produkt Tipp

NESTLÉ FITNESS

NESTLÉ FITNESS

Die knusprigen Flakes werden mit 57 % Vollkorngetreide hergestellt, ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.
Weitere Informationen
Bewegung - Der Wohlfühlkick für Ihren Körper

Werden Sie aktiv!

Bewegung tut einfach gut – so bringen Sie mehr davon in Ihren Alltag.
Mehr erfahren