Voll im Trend: neue Sportarten

Yoga, Pilates oder Inlineskaten sind Ihnen auf Dauer zu langweilig? Dann probieren Sie doch mal etwas Neues! Klingen Bouldern, Crossfit, Sling-Training TRX, Zumba, Skiken oder Slacklinen nicht verlockend? Falls Sie nicht wissen, was sich hinter den exotischen Namen verbirgt: Wir verraten es und stellen trendige neue Sportarten vor. Nicht nur toll für die schlanke Linie – Stand up Paddling, Zumba, Slacklinen, Crossboccia und Skiken sind außerdem ein Spaß für die ganze Familie!

Themenübersicht

  1. Tabata: HIT-Training aus Japan
  2. Kettlebell: Fitnesstraining mit der Kugelhantel
  3. Den Kopf frei bouldern
  4. “Cross” Dich fit
  5. Sling-Training TRX – Ganzkörperfitness an der Schlinge
  6. Stand up Paddling – die Beach Boys machten es vor
  7. Zumba: Let’s shake it!
  8. Slacklinen: immer in Balance bleiben
  9. Pilardio: fit im Stehen
  10. Crossboccia: über Stock und Stein
  11. Skiken: Spaß auf vier Rollen
  12. Fitte Faszien: Ran an die Faszienrolle!
Crossfit Training
Seite 
 von 12

“Cross” Dich fit

„Crossfit“ – der Hype um diesen neuen Fitnesstrend wird auch in Deutschland zunehmend größer. Vielleicht haben Sie sogar schon einmal einen Blick in eine Crossfit-Box werfen können – so werden die „Studios“ bezeichnet, in denen das Training durchgeführt wird. Klassische Trainings-Maschinen werden Sie hier jedoch nicht finden. Jede Trainingseinheit setzt sich vielmehr zusammen aus verschiedenen sogenannten funktionellen Übungen aus den Disziplinen Gewichtheben, Ausdauer und Turnen, die möglichst viele Muskelgruppen gleichzeitig ansprechen. Entsprechend werden Gewichte gehoben, Kniebeugen gemacht, es wird gerannt, geschoben, auf Kisten oder Seil gesprungen.

Eine Trainingsphase dauert zwischen 60 und 75 Minuten. Diese beinhaltet das Workout of the Day, kurz WOD. Hier geht es darum, bestimmte Übungen in einer vorgegebenen Anzahl an Wiederholungen oder auf Zeit möglichst viele Wiederholungen durchzuführen. Wenn es beispielsweise heißt: Heute ist „Cindy“ an der Reihe, dann sollten Sie wissen: Hinter den Frauennamen verbergen sich standardisierte WOD-Einheiten, in diesem Fall 5 Klimmzüge, 10 Liegestützen und 15 Kniebeugen. Diese drei Übungen sind so oft wie möglich in 20 Minuten zu wiederholen.

Eine Crossfit-Einheit sieht dann folgendermaßen aus:
  1. Intensive Aufwärmphase
  2. Trainingsphase mit dem eigentlichen WOD
  3. Regeneration mit Stretching und/oder einer „Mobility“-Einheit, die die Beweglichkeit und das Gleichgewicht fördert
Crossfit macht Sie fit und ganz nebenbei stärkt es auch noch Ihr Selbstbewusstsein, egal ob Sie Einsteiger oder bereits Leistungssportler sind. Crossfit möchte aus Ihnen somit keinen Spezialisten machen, sondern vielmehr einen Allrounder. Daher trainieren Sie gleichzeitig mehrere Fähigkeiten, wie Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Balance und Koordination.

Übrigens: Das Trainingssystem wurde in den USA entwickelt. Hier war es Greg Grassman, der bereits in den 80er Jahren entsprechende Übungseinheiten entwickelte. Das erste Crossfit-Studio eröffnete einige Jahre später, 1995, in Santa Cruz. Die Anzahl an Crossfit-Boxen wächst Jahr für Jahr. Geführt werden diese von speziell ausgebildeten und zertifizierten Crossfit-Trainern.

Unser Tipp: Möchten Sie Crossfit einmal ausprobieren, so finden Sie hier die nächste Crossfit-Box in Ihrer Nähe.
Kalorienverbrauch ermitteln

Kalorienverbrauchs-Rechner

So viele Kalorien verbrennen Sie tatsächlich!
Gleich ermitteln

Unser Produkt Tipp

NESTLÉ FITNESS

NESTLÉ FITNESS

Die knusprigen Flakes werden mit 57 % Vollkorngetreide hergestellt, ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.
Weitere Informationen
Bewegung - Der Wohlfühlkick für Ihren Körper

Werden Sie aktiv!

Bewegung tut einfach gut – so bringen Sie mehr davon in Ihren Alltag.
Mehr erfahren