Stressabbau durch Yoga

Entspannung pur durch einfache Yoga-Übungen

Job, Familie, Haushalt, Freunde, Hobbys und noch vieles mehr – gar nicht so einfach, alles unter einen Hut zu bringen. Doch ausreichende Entspannung finden Sie im Handumdrehen. Mit unseren beiden Yoga-Entspannungsübungen können Sie Stress abbauen und neue Kraft tanken.

Yoga gegen Stress – richtig (durch)atmen 

Die korrekte Atemtechnik spielt im Yoga eine grundlegende Rolle. Sie hilft Ihnen dabei, sich ganz auf sich selbst zu konzentrieren und eine Position länger zu halten. Besonders entspannend wirkt diese tiefe Bauchatmung:

  • Legen Sie sich bequem auf den Rücken.
  • Führen Sie die Hände auf dem Bauch zusammen, sodass sich die beiden Mittelfinger über dem Bauchnabel berühren.
  • Atmen Sie ein. Dabei hebt sich der Bauch.
  • Halten Sie den Atem etwa eine Sekunde an.
  • Atmen Sie bewusst aus, sodass sich der Bauch leicht einzieht.
  • Wiederholen Sie dies etwa zehnmal.
Yoga-Entspannung gegen Stress

Schulterbrücke – Yoga-Übung für Einsteiger

Die Schulterbrücke ist eine einfache Übung für Yoga-Anfänger. Sie vertieft die Atmung, kräftigt Beine und Rücken und dehnt die Körpervorderseite. Bei Rückenproblemen sollten Sie zunächst Ihren Arzt fragen, ob diese Yoga-Übung für Sie infrage kommt.

  • Legen Sie sich auf den Rücken. Die Arme sind gestreckt und parallel zum Körper. Die Handflächen zeigen nach unten.
  • Stellen Sie die Füße nahe dem Gesäß auf den Boden. Dabei berühren sich die Knie.
  • Heben Sie nun Becken und Rücken langsam vom Boden ab.
  • Verweilen Sie so lange wie möglich in dieser Haltung und atmen Sie dabei ruhig und gleichmäßig.
  • Senken Sie nun Gesäß und Rücken langsam wieder.
  • Wiederholen Sie diese Übung dreimal.

Für jeden die richtige Yoga-Entspannungsübung

Jeder Mensch ist anders – wie gut, dass es auch viele verschiedene Yoga-Arten gibt.

  • Hatha Yoga: eine Mischung aus körperlicher Fitness, Entspannungs- und Meditationssequenzen
  • Ashtanga Yoga: ein dynamischeres Work-out mit viel Power
  • Bikram Yoga bringt Sie in einem 38 bis 40 Grad warmen Raum richtig ins Schwitzen.
  • Anti-Gravity Yoga: In einem Hängesystem aus Tüchern schwebt man über dem Boden und führt die Übungen in der Luft aus.
  • Yoga Nidra bedeutet „Yoga-Schlaf“ und hilft, den Weg zu innerer Freiheit und Entspannung zu finden.
  • Andere Möglichkeiten der Entspannung und des Stressabbaus bieten autogenes Training oder die progressive Muskelentspannung.

Haben Sie Lust auf Yoga bekommen? Viele Kurse werden an Volkshochschulen, in Fitness-Studios oder in speziellen Yoga-Zentren angeboten. Namasté!

Quellen zum Artikel

  1. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).
  2. Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.

Unser Newsletter

Aktuelle Infos zu Ernährung, Bewegung & Co. per E-Mail – natürlich kostenlos!
Newsletter

Noch Fragen?

Wir antworten gerne. Das Nestlé Beratungsteam freut sich auf Ihre Fragen.
Kontakt
Jetzt leichter abnehmen

Leichter-Abnehmen-Check

Erfahren Sie, was Ihnen beim Abnehmen helfen könnte.
Gleich nachlesen
Tai-Chi-Übungen kennenlernen

Neue Energie dank Tai-Chi

Das chinesische „Schattenboxen“ ist Bewegung und Entspannung zugleich.
Mehr lesen
Acht hilfreiche Antistress-Regeln

Keine Chance dem Stress!

Acht Antistress-Regeln, die Sie fit und ausgeglichen halten.
Sofort kennenlernen