Bring Farbe in dein Leben. Frau sitz vor halb gestrichener Wand

Take a walk on the wild side of life: 7 Tipps für Ihr neues Ich

Goodbye, dunkle Jahreszeit. Und herzlich willkommen, strahlender Frühling! Wenn die Natur aus ihrem langen Winterschlaf erwacht, ziehen wir gern mit – und dieses Jahr so richtig. Das Leben ist kurz, worauf also noch warten?

Den Alltag zum Abenteuer machen

Zwischen Job, Familie und sozialem Leben holt uns der Alltag oft schneller ein, als wir „Spaß“ sagen können – und der sollte doch nun wirklich nicht auf der Strecke bleiben. Besser also, wenn wir ab und zu aus der Routine ausbrechen. Seien Sie dabei und wagen Sie die Reise zu Ihrem neuen Ich – auf die wilde Seite des Lebens. Und keine Sorge, für neuen Schwung und besondere Sinneserfahrungen müssen Sie nicht gleich kündigen oder nach Übersee auswandern – manchmal reichen auch schon kleine Veränderungen.


Hier haben wir sieben einfache Tipps für den Anfang. Der Rest kommt von ganz allein.

1. Erforschen Sie fremde (Ess-)Kulturen!

Begeben Sie sich zu Beginn Ihrer persönlichen Entdeckungsreise auf die Suche nach etwas Neuem! Vielleicht haben Sie sich schon länger gefragt, wie Ihr Lieblingsrestaurant das Pad Thai so perfekt hinbekommt? Das können Sie auch! Besorgen Sie sich einen Wok und besuchen Sie den Asialaden um die Ecke. Probieren Sie neue Gewürze und lassen Sie sich vom Inhaber beraten. Denn dank der Globalisierung müssen Sie nicht zum Backpacker werden, um fernöstliches Flair zu erleben. Holen Sie ihn einfach auf den Teller in die eigenen vier Wände! Die passenden Rezepte für Ihren kleinen kulinarischen Ausflug finden Sie übrigens hier.

2. Live colorfully!

Die weiße Wand hinter Ihrem Sofa hat schon einige Flecken? Zeit für einen Tapetenwechsel – und das meinen wir wörtlich: Sie müssen ja nicht gleich neu tapezieren, oft reicht schon ein Eimer Farbe aus dem Baumarkt. Ein Farbwechsel in den eigenen vier Wänden wirkt manchmal wahre Wunder und hebt die Stimmung. Also rein in die Maler-Klamotten und los geht’s. Egal ob Orange, Weinrot oder Flaschengrün: Bringen Sie Farbe an die Wand und in Ihr Leben!

3. Stürzen Sie sich in neue Trainingsabenteuer!

Wenn Sie auf Ihrer aktuellen Laufstrecke bereits jeden Stein beim Namen kennen und im Fitnessstudio schon alle Gewichte gestemmt haben, ist es höchste Zeit für einen Wechsel! Hinter „Tabata, Zumba und Pillardio“ versteckt sich kein internationaler Männerchor, sondern spannende Trendsportarten, mit denen Sie neue Reize setzen können. Dabei werden Sie Muskelgruppen trainieren, die Ihnen bisher unbekannt waren. 12 neue Sportarten stellen wir Ihnen in diesem Artikel vor. Wenn Sie lieber mit großen Sprüngen vorankommen, empfehlen wir Ihnen den Besuch einer Trampolinhalle in Ihrer Nähe. Noch wissen Sie nicht, was Sie verpassen!

4. Schreien Sie es in die Nacht hinaus!

„Tell me what you want, what you really really want“ oder „We were born, born to be wild”, sind Ihnen nicht fremd? Trauen Sie sich doch mal, laut mitzusingen. Klingt abgefahren, hat aber eine befreiende Wirkung: Studien konnten nachweisen, dass regelmäßig singende Menschen geringere Stressmarker aufweisen als Nicht-Sänger. Schnappen Sie sich Ihre beste Freundin, Ihren besten Kumpel und das erste Mikrophon, das Ihnen in der Karaokebar vor die Nase gehalten wird. Ihr Wohlbefinden wird es Ihnen danken!

5. Zähmen Sie die „Bestie“ (oder den Knuddelbär)!

Dafür müssen Sie nicht gleich Tierpfleger oder Zirkus-Dompteur werden. Es reicht schon ein Gang zum nächsten Tierheim. Denn diese suchen häufig nach Freiwilligen, die mit den vielen vierbeinigen Bewohnern Gassi gehen. Warum Sie das tun sollten? Dafür gibt’s gleich mehrere Gründe: Sie finden so einen Weg zu mehr Bewegung, sind an der frischen Luft und haben dabei auch noch eine Begleitung, die Ihnen dankbar ist. Dass besonders der Umgang mit Hunden für mehr Ausgeglichenheit und weniger Stress sorgt, ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Und eins ist versprochen: Neue Abenteuer werden Sie mit der Fellnase auf jeden Fall erleben!

6. Erwecken Sie das Kind in Ihnen!

Wann waren Sie eigentlich zuletzt auf einem Konzert? Oder auf einem Festival? Live-Musik und insbesondere ein Festivalbesuch liefern nicht nur wahnsinnig viele neue Eindrücke, sondern auch neuen Input für Ihre Kopfhörer. Vielleicht gibt es Lieblingsbands, die Sie noch nicht live erlebt haben – gerade im Sommer haben Open-Air-Veranstaltungen Hochsaison. Einfach mal den Festivalplaner um Rat fragen und schon Anfang des Jahres mit Freunden einen musikalischen Kurzurlaub in Form eines Wochenend-Trips planen. Den Pogo-Tanz in den ersten Reihen können Sie dann immer noch aus sicherer Entfernung anschauen …

7. Wer viel erlebt, muss auch zur Ruhe kommen

Bei so vielen wilden Aktivitäten, die Sie sich vorgenommen haben, sollten Sie auch die Rückkehr zur inneren Ruhe nicht vergessen. Nehmen Sie sich bewusst Zeit für sich selbst. Wichtig ist, dass Sie einmal am Tag alle Gedanken ausblenden und sich nur auf sich selbst und Ihren Atem konzentrieren. Nehmen Sie sich bewusst zehn Minuten Zeit pro Tag. Am einfachsten gelingt das vor dem Einschlafen. Überlegen Sie: Was ist heute Gutes passiert? Wofür bin ich dankbar? Sie werden seelig schlummern.

Abnehmen mit Fatburnern

Schlank dank natürlicher Fatburner?

Wie Sie Ihre Fettverbrennung gezielt ankurbeln können
Gleich informieren