Innere Balance finden mit Tai-Chi-Übungen

Tai Chi: Leichte Übungen für Anfänger

Tai Chi soll Körper, Geist und Seele in Einklang bringen und die Lebensenergie stärken. Ähnlich wie Yoga vereint es Bewegung und Entspannung. Sie möchten Tai Chi gerne ausprobieren? Unsere Tai-Chi-Übungen für Anfänger bieten den idealen Einstieg in die traditionelle chinesische Kampfkunst.

Einfache Tai-Chi-Übungen für zu Hause

Tai Chi ist für alle geeignet – auch bei Übergewicht. Die folgenden verschiedenen Tai-Chi-Übungen werden stehend ausgeführt:

  1. Stellen Sie die Füße schulterbreit auseinander. Rücken und Kopf sind aufrecht, die Knie leicht gebeugt. Lassen Sie die Arme bei entspannten Schultern vor und zurück schwingen.
  2. Drehen Sie Ihren Körper aus der Taille heraus nach links und rechts. Die Arme schwingen locker mit.
  3. Strecken Sie die Arme nach vorne und ballen Sie die Hände mehrmals zu Fäusten, anschließend ausschütteln.
  4. Strecken Sie sich beim Einatmen auf die Zehenspitzen. Dabei führen Sie die gestreckten Arme in einem großen Bogen seitlich über den Kopf nach oben. Beim Ausatmen lassen Sie die Arme sinken und kommen dabei wieder auf die Fußsohlen zurück.

Zu zweit macht Tai Chi noch mehr Spaß! Lesen Sie, warum Partnerübungen sinnvoll sind.

Tai-Chi-Übungen für zwei

Besonders wichtig beim Tai Chi sind Partnerübungen – dabei können Sie die Bewegungen bewusst beobachten und darauf reagieren. Tai-Chi-Übungen zu zweit spielen auch eine besondere Rolle bei der Erprobung von Kampftechniken zur Selbstverteidigung. Die grundlegende Partnerübung des Tai Chi ist das „Händeschieben". Dabei kommt es darauf an, den Bewegungen des Partners keinen Widerstand entgegenzusetzen und den eigenen Halt zu wahren. Ziel ist es, Körper und Geist von Anspannung zu befreien und gleichzeitig wachsam zu bleiben.


Klingt gut? Dann legen Sie doch gleich los – so geht’s!

Tai-Chi-Übung „Händeschieben"

  • Stellen Sie sich Ihrem Partner gegenüber.
  • Nehmen Sie beide das linke Bein nach vorn und stellen Sie Ihre linken Füße parallel, in etwa 30 cm Abstand voneinander.
  • Ihre rechten Beine stehen möglichst weit hinten und die rechten Füße sind in einem 45-Grad-Winkel nach außen gedreht.
  • Legen Sie nun Ihre Hände etwa in Brusthöhe gegen die des Partners und schieben Sie sich gegenseitig vor und zurück. Die Bewegung entsteht durch Gewichtsverlagerung aus dem Becken und den Beinen. Der Oberkörper bleibt gerade – Arme und Schultern sind locker.
  • Atmen Sie gezielt: beim Vorgehen tief aus dem Bauch aus und beim Zurückgehen tief in den Bauch ein.

Lust auf mehr Schattenboxen? Dann melden Sie sich am besten zu einem Anfängerkurs an. Hier kommen noch einige spannende Infos rund um Tai Chi für Sie!

Tai Chi wirkt gesundheitsfördernd

Grundlage des Tai Chi ist die Lehre von den sich ergänzenden Gegensätzen der Natur: Yin (innere Ruhe und gedankliche Leere) und Yang (bewusste Steuerung von Atem und Bewegung). Unter anderem werden Tai Chi folgende Wirkungen zugeschrieben:

  • Innere Ruhe und Ausgeglichenheit
  • Vorbeugung von Haltungsschäden und Verspannungen
  • Verbesserung des Gleichgewichtssinns und der Gelenkigkeit
  • Kräftigung der Rückenmuskulatur und Entlastung der Wirbelsäule
  • Positive Wirkung auf Herz, Immunsystem, Nerven und Verdauung

Sie interessieren sich auch für Qigong? Auch zu dieser asiatischen Technik finden Sie bei uns Lesenswertes und Übungsanleitungen!

Wo kann man Tai Chi erlernen?

Viele Volkshochschulen, Fitness-Studios und private Tai-Chi-Zentren bieten Tai-Chi-Kurse an. Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, beteiligen sich die gesetzlichen Krankenkassen an den Kosten. Fragen Sie Ihre Krankenkasse nach einer Kostenübernahme und Kursangeboten in Ihrer Nähe.

Unser Newsletter

Aktuelle Infos zu Ernährung, Bewegung & Co. per E-Mail – natürlich kostenlos!
Newsletter

Noch Fragen?

Wir antworten gerne. Das Nestlé Beratungsteam freut sich auf Ihre Fragen.
Kontakt
Abnehmen mit Fatburnern

Schlank dank natürlicher Fatburner?

Wie Sie Ihre Fettverbrennung gezielt ankurbeln können
Gleich informieren