Erdbeeren für die Abwehr

Kulinarische Frühlingsboten: Köstliche Erdbeeren

Allein der Gedanke an Erdbeeren lässt Ihnen das Wasser im Munde zusammenlaufen? Kaum jemand kann den appetitlich roten Früchtchen widerstehen. Ob als Schlankmacher, Vitaminspender oder einfach nur zum Genießen - Erdbeeren haben einiges zu bieten: köstlichen Geschmack, wenig Kalorien und gesunde Inhaltsstoffe, die auch unsere Abwehrkräfte stärken. Richtig eingekauft, gelagert und zubereitet sind sie besonders gesund und lecker.

Reichlich Vitamin C für die Abwehrkräfte

Nicht nur der Gaumen, auch unsere Gesundheit profitiert vom regelmäßigen Erdbeergenuss – vor allem unser Immunsystem. So steckt in den saftigen Früchten sogar mehr Vitamin C als in Zitronen oder Orangen. Und Vitamin C brauchen unsere weißen Blutkörperchen, um bei der Abwehr von Krankheitserregern erfolgreich zu sein. Zudem ist Vitamin C wichtig für ein straffes Bindegewebe und als Zellschutz. Es hilft nämlich dabei, die Konzentration an freien Radikalen im Körper gering zu halten. Das ist wichtig, damit diese aggressiven Sauerstoffverbindungen nicht überhand nehmen, und unsere Körperzellen – auch die des Immunsystems – schädigen. Schon mit einer großen Portion Erdbeeren (200 g) können Sie weit mehr als die empfohlene Tageszufuhr an Vitamin C aufnehmen.

Weitere Inhaltsstoffe stärken das Immunsystem

Auch Folsäure ist in Erdbeeren reichlich enthalten. Das Vitamin benötigt unser Körper vor allem für die Blutbildung, die Zellteilung und das Zellwachstum. Folsäure ist aber auch wichtig für die Bildung von Antikörpern, die auf die Abwehr von Eindringlingen spezialisiert sind.


Unentbehrlich für die Blutbildung und die Aktivität bestimmter Abwehrzellen ist zudem das Spurenelement Eisen, welches ebenfalls in Erdbeeren steckt. Die in Erdbeeren enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe aus der Gruppe der Polyphenole können möglicherweise vor Infektionen durch Pilze, Bakterien und Viren schützen. Darüber hinaus sollen Polyphenole Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Entzündungen vorbeugen.

Tipps für Einkauf, Lagerung und Zubereitung

Kaufen Sie nur voll ausgefärbte und frische Früchte. Dann können Sie alle gesunden Inhaltsstoffe und das volle Aroma genießen. Reife, frische Erdbeeren sind einheitlich rot, glänzend und haben einen kurzen, grünen Stiel sowie grüne frische Kelchblätter. Die Früchte sind sehr empfindlich und wollen schonend behandelt werden:

  • Achten Sie beim Transport darauf, dass die druckempfindlichen Früchte nicht zerdrückt werden. Angeschimmelte Erdbeeren sollten Sie unbedingt wegwerfen.
  • Am besten verbrauchen oder verarbeiten Sie die Erdbeeren sofort. Im Gemüsefach des Kühlschranks können Sie die Früchte ungewaschen und abgedeckt maximal zwei Tage lang aufbewahren; tiefgefroren ungefähr zehn Monate.
  • Waschen Sie die Erdbeeren kurz und vorsichtig in stehendem Wasser und lassen Sie die Früchte anschließend auf einem Sieb abtropfen. Damit das volle Aroma erhalten bleibt, zupfen Sie den Stiel mit den kleinen Blättern erst nach dem Waschen vorsichtig ab.

Vielseitige Erdbeerküche für vielfältige Geschmackserlebnisse

Ob pur – von der Hand in den Mund – mit wenig Zucker oder Milch verfeinert, als Kuchenbelag, zur Konfitürenherstellung, im Milchmixgetränk, im Obstsalat oder als Erdbeerquark – lassen Sie bei der Zubereitung der leckeren Früchte Ihrer Fantasie freien Lauf. Besonders lecker: Erdbeeren als Beilage zu Eis oder in Kombination mit Joghurt, z. B. NESTLÉ LC1 Vanille. Auch als pikante Variante schmecken Erdbeeren köstlich, z. B. leicht gepfeffert, zubereitet mit Balsamico-Essig, als Extra auf einem herzhaften Salat oder als Zugabe zu delikatem Spargel. Lassen Sie sich inspirieren. Süße und herzhafte Erdbeer-Rezepte finden Sie in der Rezeptsuche unter Rezepte mit Erdbeeren: Einfach Erdbeeren als Stichwort eingeben.

Erdbeeren richtig einfrieren

Frieren Sie die gewaschenen und geputzten Beeren auf einem Backblech vor. Dann kleben die Früchte nicht aneinander und lassen sich gut zusammen in einem Beutel tiefgefrieren. Die Erdbeeren behalten ihre Form besser, wenn man sie noch leicht gefroren verarbeitet.
Hühnersuppe bei Erkältung

Hühnersuppe hilft!

Warum sie tatsächlich Erkältungserscheinungen lindert.
Gleich lesen