Nestlé Ernährungsstudio
Nestlé Ernährungsstudio bei Facebook
Suche
Navigation

Ernährungsabhängige Krankheiten vermeiden

Eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung kann viel dazu beitragen, dass wir gesund und fit bleiben. Auch lässt sich der Verlauf bestimmter Krankheiten mit dem richtigen Ess- und Trinkverhalten positiv beeinflussen. So hat die Ernährung beispielsweise einen wichtigen Einfluss auf den Knochenbau, die Verdauungsorgane und das Herz-Kreislauf-System.
Beliebte Ernährungsfragen

Allergien & Intoleranzen

Sie vertragen nicht alles? Was dahinterstecken kann.
Jetzt informieren
Sodbrennen – Tipps fürs Essen und Trinken

Bye, bye Sodbrennen!

Was dahintersteckt und wie Sie vorbeugen.
Weiterlesen
Gicht: Ernährung & Tipps

Hilfe bei Gicht

Wie die Beschwerden entstehen und was Sie tun können.
Sofort lesen
Osteoporose: Wenn die Knochen porös werden

Osteoporose vorbeugen

So können Sie Ihre Knochen bis ins Alter schützen.
Weiterlesen

Archiv: Ernährungsabhängige Krankheiten vermeiden

Spezielle Indikationen

  • Osteoporose

    Osteoporose: wenn die Knochen porös werden

    Etwa 6-8 Millionen Menschen in Deutschland sind an Osteoporose erkrankt, rund 80 % davon sind Frauen. Osteoporose ist durch eine verringerte Knochenmasse und eine poröse Knochenstruktur … weiter lesen
  • Allergien

    Allergien: wenn die Immunabwehr verrückt spielt

    Bei einer Allergie spielt das Immunsystems unseres Körpers verrückt. Es reagiert auf harmlose Stoffe aus der Umwelt wie Hausstaub, Blütenstaub oder Eiweiß in Lebensmitteln. Der Körper bildet … weiter lesen
  • Bluthochdruck

    Bluthochdruck: Das können Sie tun

    Rund 20,2 Millionen der Erwachsenen in Deutschland haben einen zu hohen Blutdruck, einige ohne es zu wissen. Denn in der Regel haben die Betroffenen keine Schmerzen. Schwindelgefühle oder … weiter lesen
  • Phenylketonurie

    Phenylketonurie – Erkrankung des Eiweißstoffwechsels

    Durchschnittlich 1 von 10.000 Kindern wird mit Phenylketonurie geboren. Damit ist PKU die häufigste Stoffwechselstörung bei Neugeborenen. Wird PKU nicht behandelt, kommt es zu einer irreversiblen … weiter lesen
  • Sodbrennen

    Sodbrennen – Tipps fürs Essen und Trinken

    Sie leiden öfter unter saurem Aufstoßen? Das ist ein typisches Symptom bei Sodbrennen. Darüber hinaus können Schluck- und Oberbauchbeschwerden, Schmerzen hinter dem Brustbein, Husten oder Heiserkeit … weiter lesen
  • Blutfettwerte

    Hohe Blutfettwerte: So können Sie aktiv etwas dagegen tun

    Unser Körper besitzt eine eigene Cholesterinproduktion. Außerdem nehmen wir Cholesterin mit tierischen Lebensmitteln auf. Eine erbliche Veranlagung oder übermäßiger Genuss fett- und … weiter lesen
  • Viele Lebensmittel können eine Nahrungsmittelunverträglichkeit wie Laktoseintoleranz auslösen, z. B. Milchprodukte.

    Lebensmittelunverträglichkeiten: von Laktoseintoleranz bis Zöliakie

    Auf manche Lebensmittel reagieren Sie mit Übelkeit oder Kopfschmerzen? Dahinter kann eine Lebensmittelunverträglichkeit stecken, die auch als Nahrungsmittelunverträglichkeit bezeichnet wird. … weiter lesen
  • Gicht

    Tipps bei Gicht und erhöhtem Harnsäurespiegel

    Im Mittelalter war Gicht als Krankheit der Reichen, Übergewichtigen und Schlemmer bekannt. Heute ist sie mit 1,6 Millionen Betroffenen eine der häufigen ernährungsmitbedingten Stoffwechselkrankheiten  … weiter lesen
  • Äpfel und Weizenkekse als Übeltäter bei Nahrungsmittelallergien

    Allergien und Intoleranzen – was ist wichtig?

    Wenn nach einem Glas Milch der Bauch drückt und der Gang zur Toilette drängt oder nach dem Biss in einen Apfel der Gaumen juckt, ist für viele vielleicht zunächst der Gedanke an eine Allergie … weiter lesen
  • Leichte Vollkost

    Leichte Vollkost – zum Wohle der Verdauungsorgane

    Unverträglichkeiten auf einzelne Lebensmittel können sowohl bei Gesunden als auch bei Personen mit Erkrankungen der Verdauungsorgane auftreten. Dann ist die leichte Vollkost angesagt. Sie … weiter lesen
  • Zöliakie

    Zöliakie

    Bei Zöliakie-Betroffenen führt der Verzehr von glutenhaltigen Lebensmitteln zu einer chronischen Entzündung der Dünndarmschleimhaut. Gluten ist ein Eiweiß, das in den Getreidesorten Weizen, Dinkel, … weiter lesen
  • Diabetes-Mellitus

    Diabetes mellitus – Wenn der Blutzucker Achterbahn fährt

    Mehr als 6 Millionen Diabetiker leben in Deutschland. Experten gehen davon aus, dass die Dunkelziffer bei weiteren 2 Millionen liegt.  Häufig bleibt Diabetes mellitus unerkannt – und das über Jahre. … weiter lesen