Die Maßlosen

Ernährungstyp: Die Sorglosen Sattesser

Die Nestlé Studie 2009 zeigt, dass jeder fünfte Befragte zwischen den Mahlzeiten isst, obwohl er eigentlich keinen Hunger hat. Das trifft auch auf die „Sorglosen Sattesser“ zu. In diesem Monat stellen wir diesen Ernährungstyp und seine Ess- und Einkaufsgewohnheiten vor.

Schnellen Spaß und oberflächlichen Genuss

Bei den Sorglosen Sattessern handelt es sich meistens um jüngere, oft ledige Männer. Gesunde Ernährung spielt für sie nur eine unbedeutende Rolle. Sie begeistern sich für alles, was schnellen Spaß und oberflächlichen Genuss bringt. Als Resultat ihrer Lebensgewohnheiten sind Gesundheits- und Fitnesszustand der Sorglosen Sattesser häufig schlecht. Viele leiden an Übergewicht und dessen Folgeerscheinungen wie Bluthochdruck und hohe Cholesterinwerte. Für Bewegung und Fitness können die Sorglosen Sattesser nur wenig Begeisterung aufbringen.

Wenig Bewusstsein für ausgewogene Ernährung

Beim Essen geht es den Sorglosen Sattessern um das Stillen von Appetit und Heißhunger. Mahlzeiten werden dementsprechend unreflektiert und unregelmäßig eingenommen. Teilweise verzehren sie sehr große Portionen – oft auch noch spät am Abend. Kochen und Einkaufen werden als lästig empfunden. Deshalb spielen Nähe und Preis-Leistungs-Verhältnis der Einkaufsstätte eine große Rolle.


Für gesunde Ernährung haben die Sorglosen Sattesser nur wenig Bewusstsein. Ihnen geht es um das schnelle Erreichen eines Völlegefühls. Haben sie dennoch Fragen zur Ernährung, vertrauen sie am ehesten ihrem direkten Umfeld (Freunde, Bekannte). Die Angehörigen haben allerdings nur einen geringen Einfluss auf die eingefahrenen Essgewohnheiten der Sorglosen Sattesser.

Essen am liebsten in Gesellschaft

Den Sorglosen Sattessern schmeckt es am besten, wenn sie in Gesellschaft von Freunden und Familie essen. Denn in diesem Rahmen haben sie die Möglichkeit, Mahlzeiten richtig zu zelebrieren. Dann geht es ihnen nicht um das schnelle Stillen des Hungers, sondern sie genießen das Essen in vollen Zügen. Am liebsten kommt bei ihnen deftige Hausmannskost auf den Tisch – auch wenn sie wissen, dass diese Art der Ernährung nicht gesund ist.


Aber auch alleine mundet es den Sorglosen Sattessern. Mikrowellen- und Tiefkühlkost bestimmen ihren Speiseplan. Oft machen sie sich allerdings nicht die Mühe zu kochen, sondern greifen zu Fast Food aus umliegenden Take-aways.


Welcher Ernährungstyp sind Sie? Finden Sie es in unserem Ernährungstypen-Test heraus.

Tipps und Tools für Sorglosen Sattesser

Wenn Sie abnehmen möchten, ist es zunächst wichtig zu erfahren, wie hoch Ihr Body-Mass-Index ist. Mithilfe unseres BMI-Rechners erfahren Sie es. Möchten Sie wissen, wie viele Kalorien Ihr Körper täglich verbraucht? Dann berechnen Sie sich mit dem Energiebedarfs-Rechner Ihren täglichen Energiebedarf. Unser Kalorienverbrauchsrechner sagt Ihnen, mit welcher Bewegungsart Sie wie viele Kalorien verbrauchen können. Wenn Sie sich ausgewogen ernähren möchten, müssen Sie nicht automatisch aufs Genießen verzichten. In unserer Slideshow Alle Sinne wecken – mehr Genuss erleben zeigen wir, wie Sie bewusst schlemmen. Snacken Sie zwischendurch gerne? Dann haben wir genau das Richtige für Sie. Unser Artikel Fitmacher für zwischendurch verrät, wie Sie Ihre Lust auf Süßes stillen und dabei fit werden. Auch auf ein ausgiebiges Frühstück müssen Sie nicht verzichten. In Genießertipps für das Frühstück haben wir wertvolle Anregungen, für einen vitalen Start in den Tag zusammengestellt.


Sind Sie grundsätzlich unsicher, welche Nahrungsmittel Sie in welchen Mengen zu sich nehmen sollten, hilft Ihnen unsere Ernährungspyramide. Kleine Fitnessübungen können Sie grundsätzlich immer in Ihren Alltag einbauen. In Bewegung hält fit und schlank und Abnehmen: weniger Gewicht durch Bewegung sagen wir, wie’s geht.

Ernährungsplanung - Basiswissen über Vitalstoffe

Nährstoffe unter der Lupe

Vitamine, Eiweiß & Co.: Was wir brauchen und wo es drinsteckt.
Mehr erfahren
Der Nestlé Ernährungskompass

Nestlé Ernährungskompass

Optimale Orientierungshilfe rund um unsere Produkte!
Mehr erfahren