Tauchen Sie in die Kaffee-Welt ein

Was haben die Länder Brasilien, Kolumbien, Vietnam, Honduras, Peru und Äthiopien gemeinsam? Es sind die 6 wichtigsten Länder aus denen Rohkaffee nach Deutschland kommt. Kaffee ist hierzulande das Lieblingsgetränk: Im Durchschnitt trinkt jeder Mensch in Deutschland rund 150 Liter Kaffee im Jahr. Im ersten Halbjahr 2012 wurden unglaubliche 614.000 Tonnen Kaffeebohnen im Wert von zwei Milliarden Euro nach Deutschland importiert. Hier finden Sie viele Informationen wie und wo Kaffee angebaut wird, wie die verschiedenen Kaffee-Sorten hergestellt und zubereitet werden. Wir verraten Ihnen nicht nur die Geheimnisse typischer Wiener Kaffeespezialitäten, sondern geben Ihnen auch die besten Tipps und Tricks rund um den „Wachmacher“. Alternativen zu Filterkaffee können löslicher Kaffee und Getreide- bzw. Landkaffee sein. Und natürlich kommen auch Kaffee-Kapseln und -Pads, die im Moment überall boomen und immer mehr Käufer finden, nicht zu kurz. Wie löslicher Kaffee gemacht wird, können Sie auch bei uns nachlesen.
  • Vom Strauch in die Tasse: Anbau von Kaffee

    Aromatischer Kaffeeduft streicht morgens durch sehr viele Haushalte. Aber wussten Sie, dass die Araber schon seit dem 15. Jahrhundert das koffeinhaltige Getränk schätzen? Ab dem 16. Jahrhundert eroberte Kaffee dann die ganze Welt und an vielen Plätzen wurden Kaffeehäuser errichtet. Das erste deutsche Kaffeehaus gab es schon 1673 in der Hansestadt Bremen. Heutzutage wird Kaffee vor allem in Brasilien, Kolumbien und Vietnam angebaut. Der dort wachsende Kaffeestrauch wird bis zu 4 Meter hoch und es gibt viele verschiedene Arten davon. Bedeutend für den Kaffeeanbau sind Coffea Arabica und Coffea Canephora, der auch als Robusta-Kaffee bekannt ist. Die Blätter des Kaffeestrauchs sind übrigens immergrün. Nach der Blüte kommt es zum Fruchtansatz in Form von Kaffeekirschen. Sie werden geerntet, wenn sie rot sind. In dieser Frucht befinden sich in der Regel zwei Samen, die wir als Kaffeebohnen bezeichnen. Die Kaffeeernte findet meist von April bis August statt. Nach dem Pflücken der Früchte wird das Fruchtfleisch und die Häute, die die Bohnen umgeben, möglichst vollständig entfernt. Im Anschluss an die Trocknung wird der sogenannte Rohkaffee in die Konsumländer transportiert. Doch darüber mehr in der nächsten Slide.

    Antworten auf viele Fragen über Kaffee gibt´s hier. Worin unterscheiden sich eigentlich Latte Macchiato, Cappucino & Co.? Der Nestlé Marktplatz hat sich diesen Fragen einmal gewidmet.

  • Kaffee richtig zubereiten

    Vom Rohkaffee zum leckeren Heißgetränk haben die Bohnen einen weiten Weg hinter sich. Der Rohkaffee gelangt mit dem Schiff vorwiegend in Säcken nach Hamburg oder Bremen. Jetzt wird es heiß, denn die Kaffeebohnen werden geröstet. Erst mit dem Anrösten bekommt der Kaffee sein einzigartiges Aroma. Kaffeebohnen für entkoffeinierten Kaffee werden vor dem Rösten vom Koffein befreit. Nach dem Rösten können die Bohnen gemahlen oder zu löslichem Kaffee weiterverarbeitet werden. Immer mehr Menschen kaufen ganze Kaffeebohnen und mahlen sie zuhause selbst oder befüllen damit sogenannte Kaffeevollautomaten, die zunehmend in Haushalten zu finden sind. Um das wunderbare Kaffeearoma zu erhalten, ist es wichtig, dass gemahlene und ungemahlene Bohnen gut gelagert werden. Am besten ist es, wenn Sie Kaffee verpackt im Kühlschrank aufbewahren. Für eine Tasse leckeren Kaffee sind 6 bis 8 Gramm gemahlene Bohnen oder 2 Gramm löslicher Kaffee optimal. Der Kaffee ist so gut, wie das Wasser, mit dem er aufgebrüht wird. Dieses sollte mineralstoff- und sauerstoffhaltig sein. Hartes Wasser führt zu keinem guten Kaffeegeschmack. Das gemahlene Kaffeepulver wird mit sehr heißem aber nicht kochendem Wasser zubereitet. Dieser Temperaturbereich ist auch für löslichen Kaffee optimal. Frischer Kaffee sollte sofort getrunken werden, da er dann am besten schmeckt.

  • Ist Kaffee „gesund“?

    Kaffee ist das beliebteste Getränk in Deutschland. Mit fast 150 Litern jährlich liegt es sogar noch vor Mineralwasser und Bier! Aber ist das braune Heißgetränk auch gesund? Und was steckt eigentlich drin? Kaffee besteht überwiegend aus Wasser. Mit rund 3 Kalorien pro Tasse ist Bohnenkaffee fast kalorienfrei. Trotzdem liefert er Spuren wertvoller Nährstoffe. So können vier Tassen des Getränks rund ein Viertel der empfohlenen Niacinzufuhr und 41 Prozent der empfohlenen Kupferzufuhr decken. Das B-Vitamin Niacin trägt zur Erhaltung der normalen Haut und Kupfer zum normalen Eisentransport im Körper bei. Kaffee enthält ähnlich wie Früchte, Gemüse oder Nüsse wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. Zudem enthält Kaffee Koffein. Ist er deswegen ein Wachmacher? Wissenschaftlich erwiesen ist, dass der Genuss von Koffein die Wachsamkeit und Aufmerksamkeit erhöht. Studien zeigen, dass Kaffee kein Flüssigkeitsräuber ist. Der Wasserhaushalt des Körpers wird durch regel- und gleichmäßigen Kaffee-Genuss nicht negativ beeinflusst. Daher kann das Heißgetränk auch wie jedes andere Getränk in die Flüssigkeitsbilanz einbezogen werden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt täglich nicht mehr als vier Tassen Kaffee zu konsumieren.

    Wichtige Informationen über das Lebenselixier Wasser.

  • Aromatische Alternativen zu Filterkaffee & Co.

    Es gibt viele verschiedene aromatische Alternativen zum Filterkaffee. Menschen, die auf Koffein verzichten müssen oder wollen, können auf koffeinfreien Filterkaffee zurückgreifen. Beim Entkoffeinieren wird das Koffein nicht aber das Aroma aus den Rohkaffeebohnen entfernt. Danach werden die Bohnen geröstet und gegebenenfalls weiterverarbeitet (z. B. gemahlen). Vor dem Entkoffeinieren enthalten die Bohnen rund 1,5 Prozent Koffein. Entkoffeinierter Kaffee darf nicht mehr als 0,1 Prozent Koffein enthalten. Eine weitere Alternative ist löslicher Kaffee mit und ohne Koffein wie z. B. Nescafé Gold Entkoffeiniert – beide Sorten schmecken wunderbar und sind besonders bequem zuzubereiten. Fast 13.000 Tonnen löslicher Kaffee wurden allein 2012 zubereitet und getrunken. Er wird ausschließlich aus Röstkaffee unter Verwendung von Trinkwasser hergestellt. Anschließend wird dem zubereiteten Kaffee-Extrakt schonend Wasser entzogen und schließlich wird er getrocknet sowie granuliert. Geteide- bzw. Landkaffee wie beispielsweise Caro Landkaffee Original hingegen enthält keine Kaffeebohnen, sondern wird aus Gerste, Gerstenmalz, Zichorie sowie Roggen hergestellt. Dieser ist übrigens koffeinfrei.

  • Kaffee-Spezialitäten: Alles über Espresso, Cappuccino & Co.

    In Deutschland werden Espresso, Cappuccino, Latte macchiato und Co. immer beliebter. Sie werden nicht nur in Coffee-Shops, Cafés und Restaurants konsumiert, sondern auch immer häufiger zu Hause zubereitet. Kaffeevollautomaten, Kapselautomaten oder Espressomaschinen sind wahre Verkaufsschlager. Dieser besteht aus einem Espresso mit aufgeschäumter Milch und für einen Latte Macchiato benötigen Sie ein hohes Glas in das Sie vorsichtig Espresso auf die heiße Milch mit Schaum gießen. So bilden sich dann die typischen drei Schichten des Latte Macchiato. Einen Siegeszug haben Kaffee-Pads und -Kapseln gemacht. Seit 2005 hat sich ihr Konsum mehr als verfünffacht. Das entspricht mehr als fünf Milliarden Einzelportionen. Am Anfang jeder Tasse Kaffee steht der Kaffeestrauch und der gedeiht auch bei Ihnen zuhause und bietet mit seinen tiefgrünen, formschönen großen Blättern einen tollen Anblick. Entweder sie ziehen Ihre Kaffeepflanze aus ungerösteten Kaffeebohnen oder Sie kaufen im Gartenfachmarkt oder Blumenmarkt gleich einen schönen Strauch, den es in verschiedenen Größen gibt. Und auf die Blüten brauchen Sie nicht lange zu warten. Kurze Zeit später entdecken Sie dann auch die Kaffeekirschen in Ihrer kleinen „Kaffee-Plantage“. Viel Spass beim Kaffeeanbau!

    Wichtige Infos rund um die Wohlfühlgetränke Kaffee, Landkaffee und Schokolade.

  • Geheimnisse nicht nur der Wiener Kaffee-Kultur

    Die Österreichische Hauptstadt Wien ist berühmt für seine Kaffeehäuser und seine besondere Kaffee-Kultur. Schon 1683 wurde in Wien das erste Kaffeehaus eröffnet. Aber hier heißt das Heißgetränk aus den Bohnen nicht einfach Kaffee, sondern Einspänner, Kapuziner oder Wiener Melange. Eine Wiener Melange ist ein mit heißer Milch im Glas servierter verlängerter Mocca (doppelt so starker Kaffee). Wer in Wien einen Einspänner bestellt, bekommt einen schwarzen Kaffee mit Sahne und Puderzucker in einem Henkelglas vom Kellner serviert. Und ein Kapuziner ist kein Mönch, sondern ein kleiner mit etwas Sahne verfeinerter Mocca. Andere Länder andere Sitten: Frankreich ist ohne Café au lait kaum denkbar. Das leckere Getränk besteht zu gleichen Teilen aus Kaffee und heißer Milch und wird aus einer großen Schale getrunken. In der Türkei wird die älteste bekannte Art der Kaffeezubereitung immer noch gepflegt. Bei der türkischen Methode wird kräftiges Kaffeepulver mit Wasser gekocht und zusammen mit dem „Satz“ serviert. Wer seinem Kaffee eine besondere Note geben möchte, kann beispielsweise zum Kaffeemehl eine Prise Salz geben. Das hebt den Geschmack. In der Weihnachtszeit duftet und schmeckt das Heißgetränk mit einer Messerspitze Zimt oder Kakao einfach unwiderstehlich.
Previous
Next

Quellen zum Artikel

  1. http://www.aid.de/presse/aktuell.php?mode=beitrag&id=6090
  2. http://www.was-wir-essen.de/abisz/kaffee.php
  3. http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=7&ved=0CGYQFjAG&url=http%3A%2F%2Fwww.bmelv.de%2FSharedDocs%2FDownloads%2FVerbraucherschutz%2FCheckkarten%2FCheckkarteLagerung_4c.pdf%3F__blob%3DpublicationFile&ei=23ZFUuLRLorCswak1YCgDA&usg=AFQjCNECAkET84OPTAKOXsVOHAwxcxvW9w&sig2=kfiWkVTsFFd4gRzt9S1vjw&bvm=bv.53217764,d.bGE&cad=rja
  4. http://www.aid.de/presse/archiv.php?mode=beitrag&id=5479
  5. http://www.efsa.europa.eu/de/efsajournal/pub/2054.htm
  6. http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=412
  7. http://www.was-wir-essen.de/forum/index.php/forum/showExpMessage/id/31223/page1/66/searchstring/+/forumId/3
  8. http://www.ernaehrungsberatung.rlp.de/Internet/global/themen.nsf/0/2eded00ce7543830c125703e0031a369?OpenDocument
  9. http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=463
  10. http://www.aid.de/presse/aktuell.php?mode=beitrag&id=5756
  11. Der Brockhaus Ernährung, F.A. Brockhaus, 4. vollständig überarbeitete Auflage, 2011, S. 210 und 211
  12. http://www.kaffeeverband.de/
  13. Bundeslebensmittelschlüssel (BLS)
Ihr Nährstoffbedarf?

Nährstoff-Rechner

Wie viele Eiweiß und Co. benötigen Sie täglich?
Jetzt berechnen
Ernährungs-Mythen – Nestle Ernährungsstudio

Dem Mythos auf der Spur

Stimmt’s oder nicht? Wir decken Ernährungs-Mythen auf!
Sofort lesen