Wiegen

Natürliche „Fatburner“ – richtig essen und bewegen

Um Fett zu verbrennen, braucht unser Stoffwechsel verschiedene „Zünder“. Zu diesen „Fatburnern“ gehören z. B. Hormone und Inhaltsstoffe von Lebensmitteln wie z. B. Mineralstoffe, Vitamine oder Enzyme. All diese Stoffe sollen den Verbrennungsvorgang beschleunigen. Der wissenschaftliche Nachweis für eine Wirkung fehlt jedoch in den meisten Fällen. Die Stoffe halten den Verbrennungsprozess zwar in Gang. Eine höhere Dosis heizt die Verbrennung allerdings nicht zusätzlich an.

Einige wichtige „Fatburner“

Als Nahrungsergänzungsmittel oder in Lebensmitteln sollen „Fatburner“ die Fettpölsterchen nur so schmelzen lassen. In den Medien tauchen einige Stoffe besonders häufig als „Fatburner“ auf.

  • Das Eiweiß L-Carnitin z. B. wird gebraucht, um aus Fettsäuren Energie zu gewinnen. Allerdings kann unser Körper L-Carnitin aus den Eiweißbausteinen Methionin und Lysin selbst herstellen
  • Das Spurenelement Jod dient in der Schilddrüse zur Herstellung von Schilddrüsenhormonen, wie z. B. L-Thyroxin. Dies erhöht den Energieumsatz – allerdings hat das keinen wesentlichen Einfluss auf den Fettabbau, sondern wirkt eher auf eine Verminderung der fettfreien Körpermasse
  • Der Mineralstoff Calcium ist wichtig für die Funktion des Energiestoffwechsels. Einige Untersuchen weisen darauf hin, dass bei einer erhöhten Calciumaufnahme das Körpergewicht geringer ist. Allerdings konnte eine systematische Untersuchung das nicht bestätigen.

Lebensmittel – richtig ausgewählt

Setzen Sie statt auf einzelne „Fatburner“ besser auf eine ausgewogene, kalorienbewusste Ernährung. Bei der Zusammenstellung hilft Ihnen z. B. die Ernährungspyramide. Pflanzliche Lebensmittel (Produkte aus vollem Korn, Obst und Gemüse sowie Hülsenfrüchte und Kartoffeln) sollten im Vordergrund stehen. Fleisch, Geflügel und Fisch in Maßen dienen als hochwertige Eiweißlieferanten – genauso wie Milch- und Milchprodukte. Wichtig: Sparen Sie an Fett, wo es möglich ist.

Sich bewegen bringt Segen

Essen und trimmen – beides muss stimmen: Treiben Sie Sport – damit fördern Sie den Muskelaufbau, verbessern die Fettverbrennung und steigern Ihren Energieverbrauch. Zudem kann ein trainierter Muskel Fett besonders gut verbrennen. Wenn Sie z. B. dreimal wöchentlich eine halbe Stunde joggen, verbrauchen Sie mindestens 600 kcal zusätzlich. So ist Sport der beste „Fatburner“. Unser Kalorienverbrauchs-Rechner sagt Ihnen genau, wie viele Kalorien Sie durch welche Aktivitäten verbrauchen.

Wer abnimmt, muss viel trinken!

Um die Stoffe aus dem Fettabbau auszuscheiden, braucht der Körper mindestens 2,5 Liter Flüssigkeit am Tag. Stillen Sie Ihren Durst mit Mineralwasser, ungesüßtem Früchte- oder Kräutertee oder Gemüsesäften und verdünnten Obstsäften. Diese Getränke sind kalorienfrei bzw. –arm.

Unser Newsletter

Aktuelle Infos zu Ernährung, Bewegung & Co. per E-Mail – natürlich kostenlos!
Newsletter

Noch Fragen?

Wir antworten gerne. Das Nestlé Beratungsteam freut sich auf Ihre Fragen.
Kontakt

Unser Produkt Tipp

MAGGI fix & frisch Gemüse

MAGGI fix & frisch Gemüse

Die unterschiedlichen MAGGI fix & frisch Produkte, wie z. B. das leckere Tomaten-Zucchini Gratin helfen Ihnen, sich mit frischen Zutaten abwechslungsreich und ausgewogen zu ernähren. Drei Portionen Gemüse am Tag werden empfohlen.
Weitere Informationen